Schneewittchen-Gedanken

Morgen habe ich Geburtstag.

Normalerweise würde ich mich darüber freuen, aber nicht dieses Jahr, mir ist eher zum Heulen zu mute.

Schon der Gedanke daran, nachher allein ins Bett zu gehen und allein – ohne Sebastian – zu erwachen und in meinen Geburtstag zu starten, lässt mich verzweifelt und unendlich traurig in Tränen ausbrechen…

Ich erinnere mich an meinen letzten Geburtstag im vergangenen Jahr. Da war ich sehr glücklich, denn Sebastian war an meiner Seite – neben ihm schlief ich ein und erwachte ich – UND wir befanden uns in VENEDIG, eine der romantischsten Städte der Welt! Wir celebrierten meinen Geburtstag auf der RIALTO-Brücke, nachdem ich uns beiden ein Stück leckeren italienischen Kuchen besorgt hatte und stießen auf meinen Tag an. Es war der schönste Tag meines Lebens…

Dieses Jahr wird es der schwärzeste Tag meines Lebens sein, denn Sebastian ist fort und ich MUSS meinen Tag allein ohne ihn irgendwie überstehen und habe nicht die geringste Idee, wie ich es schaffen soll dies ohne ihn zu bewältigen und auch ohne Tränen zu vergießen. Denn die werden kommen – ich weine ja jetzt schon, wenn ich nur daran denke, dass mein geliebter Seelengefährte nicht da sein wird.

Eigentlich hatte ich geplant, diese Woche ein paar Tage Urlaub zu machen und diese Woche mit Sebastian zu verbringen. Doch stattdessen bin ich allein und nehme keinen Urlaub, weil Sebastian sein Leben nicht mehr mit mir teilt, leider. 😦

Ich gehe lieber arbeiten, um nicht allein zu sein und mich abzulenken, denn Arbeit gibt es bei uns auf Arbeit mehr als genug. Ich arbeite in letzter Zeit sowieso bis zum Umfallen und weiter, dennoch kann ich noch immer nicht wirklich schlafen…

Ich hoffe nur, dass ich auf Arbeit nicht in Tränen ausbrechen werde, weil ich Sebastian so sehr vermisse…

Ob ich ein Stück meiner Geburtstagstorte morgen auf Arbeit essen und genießen kann, bezweifle ich auch sehr. Es kommt mir eher wie eine Henkersmahlzeit vor, die ich mit einem aufgesetzten gezwungenen Lächeln runterwürgen muss…

Ich wünschte, Sebastian wäre morgen bei mir und nicht fortgegangen. Er fehlt mir ja so unendlich stark!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s