DNCE – Cake By The Ocean

Als ich diesen Song „Cake by the ocean“ von DNCE heute zum ersten Mal im Radio hörte, musste ich sofort an kleine grüne tanzende Aliens aus der TV-Serie ROSWELL denken.

alien-308429Stellt euch vor, viele kleine Aliens in einer Reihe auf einem Bartresen mit kleinem Körper, riesigen swingenden Köpfen, monströsen schwarzen Augen und lässigem Grinsen im Gesicht. Dazu cooler Tanzschritt, schnipsende 4-Finger-Hände, wackelnde Hintern … Selbstverständlich sangen sie den Refrain mit 😉

Genau das sah ich im Geiste, als ich den Song hörte und musste megabreit grinsen, weil die Aliens einfach sau cool tanzten!

Kopfkino ist einfach nur genial! 🙂

Was stellt ihr euch vor, wenn ihr den Song hört?

Euer Schneewittchen

 

Dead like me – So gut wie tot

Als ich heute morgen erwachte, hatte ich den Titelsong „Boom Boom Ba“ von Metisse von meiner damaligen Lieblingsserie „Dead like me – So gut wie tot“ im Kopf, weil letztes Wochenende ein Film davon gezeigt wurde.

Ich liebe diese Serie und auch diesen Titelsong! Deshalb hatte ich mich letztes WE auch so gefreut, endlich wieder etwas davon im TV sehen zu können! 🙂 Echt schade, dass diese coole Serie nicht mehr weiter produziert wurde… Ich muss mal schaun, ob es irgendwo auch die DVDs zu der Staffel gibt…

Wer mitsingen will, für den habe ich sogar den Songtext:

A boom boom bâ, (x4)
Kélé, fila, saba, nani, norou

A boom boom bâ, Can you hear my heart beat in this world
A boom boom bâ, Do you know that behind all these words
A boom boom bâ, Lies a deep desire Kamélé hé !
A boom boom bâ, Mé kouman mé fora y bamê

Are my dreams to be all I can do ?
Lay o lay above, lay o lay below
And he said Annie will show them a new way
Mé kouman mé fora y bamê

Kélé, filla, saba, nani, norou

A boom boom bâ, Can you hear my heart beat in this world
A boom boom bâ, Do you know that behind all these words
A boom boom bâ, Lies a deep desire Kamélé hé !
A boom boom bâ, Mé kouman mé fora y bamê

Are my dreams to be all I can do ?
Lay o lay above, lay o lay below
And he said Annie will show them a new way
Mé kouman mé fora y bamê

Kélé, fila, saba, nani, norou

A boom boom bâ, Can you hear my heart beat in this world
A boom boom bâ, Do you know that behind all these words
A boom boom bâ, Lies a deep desire Kamélé hé !
A boom boom bâ, Mé kouman mé fora y bamê

Kélé, fila, saba, nani, norou

A boom boom bâ, Aligna donguiri ma digné
A boom boom bâ, Mé kouman mé fôra y bamê
A boom boom bâ, Aligna donguiri ma digné
A boom boom bâ, Mé kouman mé fôra y bamê

Kélé, fila, saba, nani, norou
Can you hear my heart beat in this word ( x 2)
Kélé, fila, saba, nani, norou

.

Kennt ihr diese Serie auch? Wie hat sie euch gefallen?

Euer Schneewittchen

Omas Geburtstag

Als Kind liebte ich dieses Puppenkasperltheater sehr und schaue es mir heute noch immer sehr gern an, wie der Teufel die Pfannkuchen klaut und alle aufmampft bis ihm der Bauch schmerzt… Sehr niedlich.

Viel Spaß beim Ankucken!

Euer Schneewittchen

 

Schneewittchen`s Tradition

Jedes Silvester ist es bei mir Tradition und irgendwie auch Pflicht und Spaß mir die kultigste Folge überhaupt im TV anzusehen. Die Rede ist von „Dinner for one“ oder „Der 90. Geburtstag von Miss Sophi“, die es in schwarz-weiß oder auch in Farbe gibt und von mir immer wieder gern zitiert wird mit „the same procedere as last year?“

Einfach immer wieder genial und toll gemacht! Oft kopiert und nachgestellt, aber nie das Original erreicht.

Leider konnte ich die unterhaltsame Viva-Version von Frank Lämmermann „Lämmi for one“ nicht finden… Die fand ich auch immer cool.

Feiert schön und kommt gut ins neue Jahr!

Euer Schneewittchen

TV-Tipp: Gefallene Engel 1 – 3

Heute zum Sonntag wird der Dreiteiler „Gefallene Engel“ von 13:05 Uhr bis 18:00 Uhr auf Pro7 u. a. mit den Darstellern Paul Wesley, Fernanda Andradeausgestrahlt.

Der Jugendliche Aaron Corbett (Paul Wesley) ist ein Waisenkind und seit drei Jahren der Adoptivsohn von Lori und Tom Corbett, welcher selber ein Heimkind war. Er versteht sich sehr gut mit seinen Adoptiveltern und hat als einziger einen sehr engen Zugang zu seinem jüngeren behinderten Adoptivbruder, der nicht spricht.

Aaron geht derweil zur Highschool. Er macht an seinem 18. Geburtstag eine erstaunliche Entdeckung: Er ist nicht nur im Besitz von übernatürlichen Fähigkeiten, er kann sich auch in verschiedenen Sprachen artikulieren. Er vertraut sich seinem Psychologen Dr. Michael Jonas an, der dies kaum fassen kann.

Von einem Obdachlosen namens Zeke, welcher ein gefallener Engel ist, erfährt er, dass er ein „Nephilim“ ist, halb Mensch und halb Engel.

Aaron verliebt sich in Vilma Rodriguez, die an Engel glaubt. Durch sie erfährt er auch so manche Sachen über die Existenz von Engeln. Auch sie verliebt sich in ihn und ahnt, dass er ein Engel ist.

Als der Engel Verchiel von der Existenz von Aaron erfährt, setzt sie alle Hebel in Bewegung, um ihn zu vernichten, doch Aaron entkommt.

(Quelle)

A Place in time – Amanda Abizaid

Den nachfolgenden Song kennt ihr wahrscheinlich aus der amerikanischen Serie „4400“, denn dies war der Theme dazu.

Im Original ist dieses Stück „A place in time“ von Amanda Abizaid. Ein wundervoller Song, wenn ich das sagen darf, der mir schon mit der ersten Folge von 4400 gefallen hat.