Mein Soundtrack für heute

Kaum hatte ich meine Augen heute Nacht aufgeschlagen, ging mir der Song „So lonely“ von Akon nicht mehr aus dem Kopf, denn genauso fühle ich mich: Einsam.

Ich kann kaum schlafen wegen ihm, krieg nichts zu essen runter und warte noch immer darauf, dass er aus einer Ecke springt und laut lachend ruft: „April, April! Es war alles nur ein Scherz!“ Dann fällt mir wieder ein, dass doch alles pure echte harte Realität ist und es zerreißt mich innerlich, ich beginne zu weinen und frage mich: „Wo bist du jetzt?“

und frage mich immer wieder „WARUM?“

Mein Herz und meine Seele ringen derzeit sehr miteinander. Liebe, Hass, Verzweiflung, Wut, Trauer, Enttäuschung, Unverständnis, Gleichgültigkeit, Einsamkeit, Verwirrung, Irrglaube, Täuschung, Lügen, etc. Ich habe das Gefühl, als wäre mein Leben gerade wie im Song „Dancing in a minefield“

Dass er mich so böse wochenlang belogen und betrogen hat, obwohl wir uns immer die Wahrheit gesagt hatten, trifft mich am härtesten. Und dann denke ich: „Ich find dich scheiße!“ wie in diesem Song von Tic Tac Toe.

„Ich liebe mich“ höre ich mir zurzeit auch sehr oft an, um wieder das Gefühl nur für mich zu entdecken und das UNS aus meinem Kopf zu kriegen. Denn jetzt zählt nur eine: ICH!

Dazu passt auch dieser Song, den ich mir selbst widme…

Und noch ein paar weitere Titel, die mich ein wenig aufbauen…

Twilight im TV, yeah!

Na, wer von euch hat heute Abend von 20:15 Uhr bis ca. 22:38 Uhr vorm TV gehockt und Twilight Teil 1 sich angeschaut? Hände hoch und fein melden 😉

Ich konnte auch nicht widerstehen, mir diese unsterbliche Liebesromanze anzusehen. Vor allem, weil ich meinen Schatz gerade erst zum Bahnhof brachte und ich zusah, wie die Rücklichter seiner Bahn sich von mir immer weiter entfernten während sich Tränen ihren Weg über meine Wangen bahnten… Ich hasse WE-Beziehungen!!! Es ist jedes Mal so, als würde mir bei jeder vorübergehenden Trennung mein Herz rausgerissen, wenn ER nicht mehr bei mir sein kann… So wie bei Bella und Edward…