Adventskalender 2014 ~ Türchen 14

rot14

Für die Häkler und Unentschlossenen unter euch, die noch immer nicht genau wissen, was sie Tolles mit ihren Händen, einer Häkelnadel und etwas Wolle zaubern können, habe ich heute einen Tipp. Wenn ihr flink an der Nadel seid, schafft ihr es problemlos bis zu Weihnachten!

Die Rede ist von einem Tuch / Schal aus einem großen halben Granny Square!

IMG_4394-1

Für dieses Tuch habe ich dünne weiche Wolle (hier Nadelstärke 2,5 – 3) in 3 verschiedenen Tönen verwendet. Einmal schwarz-weiß, grau-schwarz und grau-weiß. Wenn ihr das nachfolgende Foto anklickt (also vergrößert), könnt ihr evtl. sogar die Farbunterschiede der Grautöne sehen.

IMG_4404-1

Dieses Tuch hat (ohne die Umrandung, die jetzt nur noch fehlt) eine Größe von 70 cm x 98 cm x 70 cm. Es schmiegt sich schon jetzt schön kuschelig an Hals und Schultern.

IMG_4395-1

Ihr wollt auch so ein dreieckiges Tuch häkeln, wisst aber nicht, wie so ein „Half Granny Square“ gehäkelt wird? Kein Problem. Mit Hilfe des nachfolgenden Videos von Wollpedia lernt ihr das ganz fix! 🙂

.

Viel Spaß und fleißiges Häkeln! 😉000099681

Kerzenschein

Der Zauber dieser stillen Zeit
fängt sich im Kerzenschein.
Auf Tannenzweig und grünem Kranz
umwirbt er uns im Flammentanz
und zieht mit weihnachtlichem Glanz
in uns´re Herzen ein.

Einen besinnlichen 3 . ADVENT.

 

Euer Schneewittchen

Wollresteverwertung einmal anders

Ich häkle und stricke sehr viel und habe es allmählich satt gehabt, immer die schönen Restwollfäden entsorgen zu müssen. Denn jedes Mal sah ich den wunderschönen Farben nach, die ich wegwarf und bedauerte es oft. Doch dann kam mir eine Idee und ich begann, die restlichen Wollfäden zu sammeln. Einige Zeit hat es gedauert bis ich heute mein kleines Projekt starten konnte und immer wieder fortführen werde. Denn aus all den Wollresten und Restwollknäulen werde ich einen Teppich häkeln – einen bunten Häkelteppich!

IMG_3569

Ich häkle den Teppich aus allen Wollfarben und Wollstärken. Als Hauptnadelstärke verwende ich Mützenwolle (Nadelstärke 7 – 8), damit der Teppich auch schön dick und warm wird und man/frau nicht so stark an den Füßen friert. Da ich allerdings nicht nur dicke Wolle verhäkle, sondern auch Wolle mit Nadelstärke 3 bzw. 4, nehme ich manchmal den Faden doppelt oder dreifach, damit der Teppich weiterhin schön dick bleibt. Dadurch entstehen dann tolle Farbkombinationen und der Teppich wird wirklich EINMALIG und ein absoluter Hinkucker!

Wie bin ich vorgegangen?

Erst einmal GANZ VIELE Wollreste sammeln.

Anschließend 100 Luftmaschen anschlagen sowie 1 Extra-Wendeluftmasche.

Häkelstück wenden und die 100 Maschen (ca. 86 cm breit) mit festen Maschen zurückhäkeln, Wendeluftmasche. Dann wieder das Häkelstück wenden, zurückhäkeln,… Und das Ganze so lange wiederholen und immer neue Fäden ansetzen bis ihr die gewünschte Länge für euren kunterbunten Häkelteppich fertig habt.

IMG_3572

Wenn ihr wollt, könnt ihr euren fertigen Häkelteppich auch an die Wand hängen (mit Hilfe von Nägeln) und diesen dann als Pinnwand nutzen!

Ich finde, dass dies eine tolle Upcycling-Idee ist, die auch noch einen guten Zweck hat, die Wohnung verschönert UND die Umwelt schont. Außerdem ist es eine schöne entspannende Freizeitbeschäftigung für den langen und kalten Winter 😉

 

Euer Schneewittchen