Die pure Sünde…

Als ich heute einkaufen war, entdeckte ich diese leckere Schokolade mit einer Kombination aus meinen Lieblingsgartenfrüchten, wenn man das so bezeichnen kann. Nämlich Erdbeeren und Rhabarber… Jammie! Da musste ich einfach zugreifen! Bereits die Verpackung lässt meine Augen funkeln und meine Zunge nach dieser leckeren Schokolade lechzen.

Kaum daheim war rein zufällig beim Auspacken meiner Einkaufstaschen eine dieser beiden Tafeln aufgegangen… Hoppla. Und es schmeckt göttlich, himmlisch, wundervoll… *träum*

Ich kann euch diese Schokolade von Sarotti (ich liebe dieses kleine Schoki-Männel seit ich Kind war) mit seiner wundervoll schmackhaften Mischung aus Erdbeeren und Rhabarber-Geschmack. Dankeschön, Sarotti! Meine Geschmacksknospen jauchzen jetzt noch vor Freude! 🙂

Und dann entdeckte ich diese geile Sockenwolle (den Laden habe ich allerdings vergessen, da ich heute in einigen Läden unterwegs war) und ich konnte auch hier NICHT widerstehen.

Seht euch nur diese leuchtend intensiven Farbkombinationen an… Herrlich. Ich liebe grün im Winter und derzeit sowieso pink-violette Farben. Da kamen mir diese Wollknäule ganz recht. Eine Idee für deren Verarbeitung habe ich auch schon. Denn ich möchte mich an das Socken HÄKELN wagen. Eine tolle Anleitung dafür habe ich in einem Buch entdeckt. Das Stricken von Socken mit 5 (!) Nadeln liegt mir ehrlich gesagt nicht (Beweise sind 2 gescheiterte Versuche). Deshalb will ich mich jetzt nach erfolgreicher Amigurumi-Häkelleistung demnächst mit diesen schönen Wollknäulen an das Häkeln von Socken wagen.

Könnt ihr Socken häkeln und habt evtl. gute Tipps für mich, worauf ich achten sollte?

 

Überraschungspaket

Von dem lieben Martin bekam ich am vergangenen Samstag (einer der Tage, an denen ich richtig flach lag wegen meiner heftigen Darmkrämpfe, weshalb ich erst jetzt diesen Post schreibe) ein Überraschungspaket. Es gibt hierfür drei gute Gründe:

Erstens: Ich half Martin bei seinem ersten eigenen Gedichtband „Gedichte des Lebens“, welches er sich bei epubli.de drucken lassen wollte. Hierfür musste erst einmal das Layout von innen und außen stehen. Ich entwarf ein Front- und Backcover für das Buch, sowie das „Innenleben“ und sandte es Martin per E-Mail zu. Hier mein Layout mit meinem Foto von den frischen grünen Kastanienblättern (ich liebe dieses Foto!) und einem tollen Schriftzug (leider finde ich die Schriftart nicht wieder, heul):

Martin änderte es nach seinen Wünschen entsprechend ab, da jeder ja seinen eigenen Geschmack hat 🙂

Deshalb bekam ich diesen Buchband mit seinen tollen Gedichten als erstes Geschenk für meine Mithilfe beim Erstellen des Layouts für das Buch innen und außen und auch meine Hilfe bei epubli.de bis zum fertigen Bestellen, da es manchmal doch etwas kompliziert ist, sich durch all die Wahlmöglichkeiten etc. zu klicken bis zur Buchbestellung.

Zweitens: Bin ich in diesem Monat bei Martins Blogbar „Blog des Monats“ geworden, wofür es ebenfalls ein Überraschungspaket gab + eine kurze Vorstellung meines Blogs auf „Die Blogbar“.

Drittens: Dies darf ich leider noch nicht verraten… also PSCHT!

Erhalten habe ich also folgende Geschenke:

Hier seht ihr Kusudama-Faltpapier in violett-weiß, wie geil! Ich falte doch so gerne diese Papierkugeln und liebe derzeit sowieso die Farbe violett, lach. Das passt! Dann gab es noch 2 Lesezeichen und Martins Gedichtband.

Dann erhielt ich neuen Lesestoff von meiner Lieblingsautorin aus meiner Ausbildung – Lisa J. Smith. Sie hatte übrigens die Bücher zu „Vampire Diaries“ geschrieben. Ich erinnere mich, dass ich die ersten vier Bände damals noch für je 7,95 DM (!) von meinem Lehrlingsgeld gekauft und die Bücher regelrecht verschlungen hatte. Ja, die Bücher habe ich heute immer noch im sehr guten Zustand! Gehört sich ja auch so als Fan 😉

Woher Martin allerdings wusste, dass ich diese Autorin auch sehr gerne mag, weiß ich nicht, denn bisher hatte ich es noch in keinem meiner Beiträge erwähnt, aber ich finde es riesig! 🙂 Dankeschön!

Zum Schluss gab es noch warme Kuschelsocken von Martin selbstgestrickt für meine kalten Füße 🙂 Ich habe immer noch keine Ahnung, wie man Socken strickt bzw. die Geduld dafür aufbringt mit 5 Stricknadeln so etwas zu Stande zu bekommen. Ich schaffe immer nur den Schaft und gebe bei der Hacke auf…

Ich bedanke mich recht herzlich bei Martin für all diese tollen Geschenke! Dankeschön! Du hast meinen Geschmack voll getroffen! 🙂