Nachruf auf Bud Spencer

Held meiner Jugend, Filmkollege von Terence Hill und Haudegen ist gestern leider im Alter von 86 Jahren in Rom verstorben (bürgerlicher Name Carlo Pedersoli; * 31. Oktober 1929 in Neapel; † 27. Juni 2016 in Rom). Er verstarb im Kreise seiner Familie und sein letztes Wort soll „Danke“ gewesen sein. Er war ein wahrer Riese mit seinen 1,92 m, nicht nur im Filmgeschäft. Er hatte weitere Talente, denn er war neben der Schauspielerei auch Stuntman, Schwimmer und Wasserballer, Sänger, Komponist, Fabrikant, Drehbuchautor, Modedesigner, Musikproduzent und Erfinder sowie Gründer der Fluglinie Mistral Air.

Bekannt wurde Bud Spencer vor allem an der Seite seines Filmkollegen Terence Hill in zahlreichen Abenteuer- und Western-Komödien mit unzähligen Prügelszenen und famosen Sprüchen sowie einigen ernsteren Italowestern, für die ihn Fans (inkl. mir) lieben!

Es war ein richtiger Schock als ich in den Radio-Nachrichten von seinem Tod erfuhr. Mir traten augenblicklich Tränen in die Augen, weil ich Carlo Pedersoli schon als Kind vergötterte. Jetzt ist er bei meinem Dad im Himmel, gemeinsam werden sie dort oben gewaltig aufräumen! 🙂

12965630_1703682209899089_549816985_n

(Szene aus „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“)

Meine Lieblingsfilme mit ihm sind u. a. „Banana Joe“ (1981), „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (1970), „Das Krokodil und sein Nilpferd“ (1979), etc. Als Plattfuß und in dem Film „Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen“ sah ich Buddy zwar gern, mochte aber die Filme an sich nicht so sonderlich gern, weil mir irgendwie der Pepp fehlte.

Ich werde Bud Spencer sehr vermissen, zu sehr mochte ich seine schlagkräftigen Talente, die mich seit frühester Kindheit immer wieder vor die Flimmerkiste lockten und ich unzählige Bilder mit ihm und Terence Hill malte.

Der Kämpfer ist gegangen …

R.I.P.

Dein Schneewittchen

 

[Nachruf] Winnetou-Pierre Brice verstirbt mit 86 Jahren

Einer der großen Helden meiner Kindheit Pierre Brice ist heute in einem Krankenhaus in der Nähe von Paris im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung in den Armen seiner Ehefrau Hella verstorben. Am Abend zuvor (05. Juni 2015) wurde Pierre Brice mit hohem Fieber in ein Krankenhaus bei Paris eingeliefert, in dem er leider am Morgen, des 06.06.2015, letztendlich verstarb.

winnetou

Pierre Brice (eigentlich Pierre Louis Baron de Bris  * 06. Februar 1929 – 06. Juni 2015) spielte den Karl-May-Romanhelden Winnetou,  Häuptling der Apachen, in 11 Filmen und verstarb als Winnetou gleich zwei Mal. Und jedes Mal heulte ich wie ein Schlosshund los, weil ich nicht wollte, das mein indianischer Held stirbt. Ich liebte sein Pferd, fand seine Silberbüchse hammermäßig cool und Winnetou am Coolsten an der Seite von Old Shatterhand! Er war der erste Mann, den ich als kleines Mädchen anhimmelte, weil er so sportlich, clever, gewievt, höflich und einfach ein megacooler Indianer war! Selbst als es stürmte, gewitterte und schneite eilte ich zum hiesigen Kino, nur um meinen Helden wiederzusehen! Für mich gibt es keinen besseren Indianer-Spauspieler wie Pierre Brice, keiner kommt an seine Leistungen heran. Privat setzte sich Pierre Brice als UNICEF-Botschafter für die Rechte von Indianern, die Menschenrechte und Kinder in Not ein.

Pierre_brice

Etwas positives hat es aber dennoch, jetzt sind Winnetou und sein Blutsbruder Old Shatterhand wieder vereint und sorgen in den ewigen Jagdgründen gemeinsam für Ordnung! Winnetou ist und bleibt ein Held so lange es die Winnetou-Filme und seine Fans gibt!

Winnetou-1

Pierre, ich werde dich sehr vermissen! Ich danke dir für die wunderschönen Filme, Hoffnungen und Träume, die du in mir zum Leben erweckt hast! Dankeschön!

Das Schneewittchen