[Rezepte] Enies beste Stücke zu Nikolaus

Enie präsentiert immer wieder wunderbare Leckereien, wo man einfach mit Enie mitnaschen möchte. So zeigt sie auch wieder wunderschöne Leckerlis zu Nikolaus, Advent und Weihnachten. Da möchte ich selbst am Tannenbaum die leckeren Lebkuchenmänner anknabbern 😉

HIER geht`s zu köstlich leckeren Rezepten << als Video bzw. als schriftliche Rezepte:

Spekulatius-Cupcakes

Winterapfeltorte mit Granatapfelkernen und Schneetannen

Orangen-Zimt-Kuchen

Crunchy Nuts

 

Ich wünsche euch eine wundervolle (Vor-)Weihnachtszeit

Euer Schneewittchen

 

[Rezept] Käse-Zwiebeln

Dieses Rezept ist nur etwas für absolute Käse- und Zwiebelfans! Und, es ist NICHT scharf!

Pro Portion benötigt ihr:

3 normalgroße Zwiebeln

1 Teller

1 bis 2 Scheiben Käse (am Besten Emmentaler / Gouda)

und 1 Mirkowelle zum Erwärmen

 

Zubereitung:

  • Schneidet alle Zwiebeln in geviertelte dünne Scheiben und verteilt sie ordentlich auf eurem Teller.
  • Stellt den Teller für ca. 5 Minuten bei etwa 600 Watt in die Mikrowelle und lasst es laufen.
  • Nehmt den heißen Teller aus der Mikrowelle, verteilt den in kleine Stücke gezupften Käse und belegt die heißen Zwiebelstücken damit.
  • Und nun noch einmal ca. 5 Minuten mit dem Teller in die Mikrowelle bei eta 600 Watt.
  • Nach Ablauf der Zeit den Teller aus der Mikrowelle herausnehmen und ggf. mit Blattsalat oder sauren Gurken schmecken lassen!

Selbstverständlich könnt ihr es nicht nur als Hauptgericht, sondern auch als leckere Beilage für Fleischspeisen etc. genießen.

 

Ein echtes MUSS für Zwiebelfans! 🙂

Euer Schneewittchen

PS: Das Rezept stammt aus meiner Feder, weil ich gebratene Zwiebeln zu Kartoffelmus so lecker finde, aber das Fett beim Braten hasse. Deshalb – ab in die Mikrowelle! 🙂

[Rezept] Tarte Talin

Ich liebe die Sendung „Enie backt“ auf Sixx.de und verfolge sie jeden Samstag immer wieder gern. Und heute ist es um mich geschehen… Der entzückende Franzose Claude Trendel von „Le Piaf“ (bedeutet kleiner Spatz) aus Berlin hat heute seine leckere Tarte Talin vorgestellt und mit Enie gebacken. Gefallen hat mir besonders, seine tolle Aussprache, seine Grübchen, sein Humor und vor allem, dass er genauso gern zwischendurch nascht wie Enie. Die beiden geben ein echt cooles Super-Team ab, meint ihr nicht auch? 😉 Auch die eingespielte Hintergrundmusik fand ich sehr schön.

Wer dies leider verpasst hat, kann sich >> HIER << Enie und Claude noch mal ansehen! Oder eben hier als eingebettetes Video.

Das Rezept zu Claude & Enies Tarte Talin gibt es >> HIER <<

Euer Schneewittchen

Rezepte, Rezepte, Rezepte

Ich habe heute eine Folge der ZDF Terra X-Serie „Die Geschichte des Essens“ geschaut, welche ich sehr spannend fand, da sie auch das älteste Kuchenrezept der Welt zeigt. Dieses Kuchenrezept stammt von den Babyloniern und wurde im 2. Jahrtausend vor Christus aufgeschrieben. Hier der LINK zum Video-Beitrag heute. Ab etwa 28:09 Min geht es um das babylonische Kuchenrezept (leider ohne Mengenangaben, aber dennoch sehr interessant und zum Nachmachen!). Ich würde es echt gern ausprobieren, weshalb ich extra mitgeschrieben habe 😉

Ich fand noch weitere Rezepte, die ich teilweise schon von früher kenne bzw. unbedingt austesten möchte:

Herrmann-Rezept plus Extra-Rezepte mit Herrmann

Vatikanbrot

Dreikönigskuchen

Fruchtkuchen

Lekach-Kuchen

 

Welche Rezepte kennt ihr bzw. welche wollt ihr selbst einmal ausprobieren?

Euer Schneewittchen

 

 

 

 

 

 

Enies Osterleckereien

„Enie backt“ ist eine meiner Lieblingssendungen, die ich immer wieder gern ansehe, schon alleine, um Enie beim Naschen zuzusehen, weil sie immer so entzückend und begeistert aussieht, wenn sie in ihre Leckereien beißt und genießt.

Auf Sixx.de lief heute auch Enie`s Sendung „Enies beste Osterstücke“, bei der man 13 wunderbare österliche und KÖSTLICHE Rezepte kennenlernt und schnell nachmachen kann.

Da ich das Video zur Sendung leider nicht hier einfügen kann, klickt bitte >> HIER <<, dann gelangt ihr zum entsprechenden 1,5-stündigen Enie-backt-Video zu leckeren Osterleckereien!

Alle Rezepte von Enie und ihren Gästen findet ihr selbstverständlich auch >> HIER << damit ihr auch die Zutaten und Mengenangaben nachlesen könnt!

Viel Vergnügen ihr Naschkatzen 😉

 

Euer Schneewittchen

 

Adventskalender 2014 ~ Türchen 31

31

Für das letzte Kalendertürchen in diesem Jahr habe ich mir etwas ganz Leckeres ausgedacht! Käsefondue! 🙂 Dieses Rezept ist superideal für Silvesterabende und megaköstlich! Ich habe es von meinem Lieblingskoch erhalten und hätte ihn schon allein für das superleckere Käsefondue küssen können 😉

.

KÄSEFONDUE (für 4 – 6 Personen)

Zutaten

60 g Knoblauchbutter

700 g Käse

0,3 l trockener Weißwein

einige Spritzer frischer Zitronensaft

weißer Pfeffer, Muskatnuss (gerieben)

1 kg knuspriges Brot mit viel Rinde sowie Weißbrot, frische Früchte (Weintrauben, Äpfel, Birnen, Kiwis, Ananas,…)

.

Käsesorten

  • Illertaler Emmentaler & Schmelzkäse
  • Holland Gouda alt und mittelalt
  • (deftiger) Rotkulturköse wie z. B. Limburger / Romadur
  • Rougette & Marquis
  • blauer Castello & weißer Castello & Maasdammer

–> bei allen Käsesorten die Rinde entfernen, würfeln bzw. Hartkäse reiben

.

Zubereitung

  • Topf mit Knoblauchbutter ausreiben
  • Käse mit Wein und Zitronensaft schmelzen
  • mit Muskatnuss und weißem Pfeffer abschmecken

–> Käse warmhalten (mit Fondue-Set)

  • Früchte und Brot würfeln und in Schälchen füllen und auf den Tisch stellen
  • Früchte bzw. Brot mit der Gabel anstechen, in den geschmolzenen Käse tunken und GENIEßEN 😉

.

Zu diesem leckeren Käsefondue könnt ihr auch meine alkoholfreie Fruchtbowle genießen. Beides schmeckt sehr gut zusammen!

Ich wünsche euch einen guten Appetit und einen wundervollen Silvester-Abend!

Euer Schneewittchen