Stadtführung mittels QR-Code

Ich verfolge sehr gern den Blog von Matthias J. Lange, der immer wieder mit neuen Ideen aus der Welt der Technik berichtet. So auch heute über seine einmalige Stadtführung in Straubing mittels QR-Code ganz ohne Stadtführer, den man erst hätte buchen müssen.

Die Idee dahinter ist, dass man als Tourist ganz in Ruhe durch die Stadt schlendern kann, ohne gleich einer ganzen Gruppe hinterher jagen zu müssen und letztendlich von dem Stadtführer kein Wort mehr zu verstehen. Denn so erging es mir selbst öfters, weil ich nebenher auch noch die Städte und ihre Sehenswürdigkeiten fotografieren wollte.

Diese Idee mit der QR-Code-Stadtführung gefällt mir sehr gut. Ich hege die Hoffnung, dass diesem Modell auch andere Städte folgen werden und eine individuelle ruhigere Stadtführung dadurch möglich machen!

Und sagen wir mal so: Fast jeder von uns hat mittlerweile ein Smartphone mit Internet.

Euer Schneewittchen

 

Geheime Botschaften versteckt in der Matrix

Wer von euch wissen möchte, was sich hinter diesem schwarz-weißen Quadrat, ein QR-Code, verbirgt, braucht dieses Bild nur mit seinem Smartphone einscannen und ist wieder um etwas klüger.

QR-Code heißt übersetzt „Quick Response“ und bedeutet „schnelle Antwort“.

Diese Matrix-Bilder nehmen in der letzten Zeit immer mehr zu. Man findet sie auf Messen, auf Plakaten, in Büchern, Zeitschriften, Zeitungen, Buttons, Visitenkarten, Taschen etc. Sie sind mittlerweile überall und verbergen in ihrem schwarz-weißen Muster eine Botschaft, die nur gescannt und gelesen werden wollen.

Die kleinen Quadrate dienen dazu weitere Informationen bereit zu stellen. So verbirgt sich hinter dem QR-Code z. B. eine Internetadresse, Kontaktdaten, Daten zu einem Produkt oder eben einfach Informationen.

Um selbst solch einen QR-Code zu erstellen, könnt ihr im Internet ein wenig suchen. Es gibt verschiedene Anbieter. Ich entdeckte z. B.

diesen QR-Code-Generator oder diesen QR-Code-Generator.

Mein eigenes erstellter QR-Code ist folgender

Einfach nur anklicken und vergrößern, scannen und schon könnt ihr es lesen!