Nachschub für die Bücherkiste

Ich habe wieder etwas für meine Bücherkiste zum Tausch für euch, was ich nun hineinlegen möchte.

Zum einen ist es dasDSC_9791 Taschenbuch  „Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht“ von Dieter Moor.

Buchinhalt/Rückseite

«Warum wollt ihr ausgerechnet dorthin, von wo alle abhauen?» Freunde und Bekannte sind fassungslos, als Dieter Moor und seine Frau Sonja eröffnen, dass sie ihr Haus in der Schweizer Postkartenidylle verkauft haben, um nach Brandenburg zu ziehen. Im Dörfchen Amerika möchten sie ihren Traum vom eigenen Bauernhof verwirklichen. Tatsächlich sind die neue Heimat, die neuen Nachbarn und das neue Leben für allerlei ungeahnte Herausforderungen, komische Missgeschicke und skurrile Situationen gut. Warum Dieter Moor dennoch sein Herz an Land und Leute verloren hat – davon erzählt er in diesem Buch. Eine charmante und witzige Liebeserklärung an eine verkannte Region.

DSC_9789

Und Hardcoverbuch Nummer 2 ist „Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?“ von Oscar Brenifier, Illustrationen von Jacques Després.

Buchinhalt

Ohne Gegensätze können wir nicht denken. Wie sollen wir das Ich erklären, wenn wir es nicht dem Anderen gegenüberstellen? Wie die Ursache ohne die Wirkung, den Körper ohne den Geist, die Vernunft ohne die Leidenschaft? Oft versuchen wir die Gegensätze aufzulösen, um dieser Spannung zu entkommen. Anders dieses Buch. Es geht an die Grenzen unseres Denkens und präsentiert zwölf philosophische Gegensätze mit messerscharfen Gedanken und Illustrationen, die man nicht mehr vergisst.

Wer eines der beiden hier abgebildeten Bücher oder ein anderes aus meiner Bücherkiste tauschen möchte gegen ein Buch von meiner Wunschliste, der melde sich einfach via Kommentar direkt unter diesem Blogeintrag. Dankeschön!

Euer Schneewittchen

Rezension „Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?“ von Oscar Brenifier, Jaques Drepres und Norbert Bolz

Gelungene Darstellung von Gegensätzen

Ohne Gegensätze können wir nicht denken. Wie sollen wir das Ich erklären, wenn wir es nicht dem Anderen gegenüberstellen? Wie die Ursache ohne die Wirkung, den Körper ohne den Geist, die Vernunft ohne die Leidenschaft? Oft versuchen wir die Gegensätze aufzulösen, um dieser Spannung zu entkommen. Anders dieses Buch. Es geht an die Grenzen unseres Denkens und präsentiert 12 philosophische Gegensätze mit messerscharfen Gedanken und Illustrationen, die man nicht mehr vergisst!

Dieses Buch von Oscar Brenifier setzt sich mit den Gegensätzen des Lebens und des Seins auseinander. Was für den Erwachsenen aufgrund seiner Lebenserfahrung vielleicht banal erscheint, wird für Kinder und Jugendliche in diesem wunderbar illustrierten Buch mit kurzen einprägsamen verständlichen Sätzen und tiefgehenden bildlichen Darstellungen erklärt und veranschaulicht, so dass das Lernen eine Freude ist. Hier wird deutlich gemacht, dass und wieso wir nicht ohne Gegensätzlichkeiten auskommen und das diese in Kombination auch etwas wundervolles ergeben können.

Die Illustrationen sind gekonnt, aussagekräftig und wunderbar zur entsprechenden Thematik umgesetzt, so dass man auch nur durch das Betrachten der Bilder die Unterschiede entdeckt. Man merkt die Liebe zum Detail bei der graphischen Gestaltung, so dass es Kindern wie auch Erwachsenen Spaß bereitet durch dieses Buch zu blättern und sich Wissen anzueignen bzw. Vergessenes wieder aufzufrischen.

Gegenübergestellt werden auf wenigen Seiten in diesem illustrierten Buch die Kategorien:

– Eines und Vieles
– Endlich und Unendlich
– Sein und Schein
– Freiheit und Notwendigkeit
– Vernunft und Leidenschaft
– Natur und Kultur
– Zeit und Ewigkeit
– Das Ich und der Andere
– Körper und Geist
– Aktiv und Passiv
– Objektiv und Subjektiv
– Ursache und Wirkung

Dieses Werk eignet sich besonders für Kinder und Jugendliche, die sich mit ihrer Umwelt auseinandersetzen wollen und den Sinn/Unsinn verstehen und sich damit auseinandersetzen wollen. Dieses Buch bietet die Möglichkeit, sich mit Freunden oder selbst in der Schule mit den entsprechenden philosophischen Kategorien auseinanderzusetzen und die Welt zu verstehen.

Fazit

Dieses Buch ist ein sehr gelungenes philosophisches Werk, welches viel Tiefgang und Gedankenansätze für jung und alt bietet, dies jedoch mit einer Leichtigkeit und schönen Illustrationen darstellt.

Dieses tolle Werk erhält von mir 5/5 Punkten!

Produktinformationen

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Gabriel Verlag; Auflage: 1. (15. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522302672
  • ISBN-13: 978-3522302678
  • Preis: 14,90 Euro (D)

Über den Autor

Oscar Brenifier ist Doktor der Philosophie und einer der international bekanntesten Philosophen unserer Zeit. Er hat sich insbesondere der Vermittlung der Philosophie an Laien verschrieben. Für seine Studien ist er viel gereist. Er veranstaltet in zahlreichen Ländern Seminare und Workshops für Erwachsene und auch für Kinder.

Bücherpost #22

Heute erreichte ein neues Buch zur Rezension per Büchersendung mein zu Hause von Bücherkinder.de. Es handelt sich hierbei um das Buch „Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?“ von Oscar Brenifier, Jaques Drepres und Norbert Bolz.

Buchinhalt

Ohne Gegensätze können wir nicht denken. Wie sollen wir das Ich erklären, wenn wir es nicht dem Anderen gegenüberstellen? Wie die Ursache ohne die Wirkung, den Körper ohne den Geist, die Vernunft ohne die Leidenschaft? Oft versuchen wir die Gegensätze aufzulösen, um dieser Spannung zu entkommen. Anders dieses Buch. Es geht an die Grenzen unseres Denkens und präsentiert zwölf philosophische Gegensätze mit messerscharfen Gedanken und Illustrationen, die man nicht mehr vergisst.

Produktinformationen

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Gabriel Verlag; Auflage: 1. (15. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522302672
  • ISBN-13: 978-3522302678
  • Preis: 14,90 Euro (D)

Ich bedanke mich bei Bücherkinder.de für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplares. Dankeschön :)