Fotografieren ist eine Leidenschaft!

Ich fotografiere schon seit ich denken kann, leidenschaftlich gern. Vermutlich bekam ich deshalb bereits als kleines Kind vom Osterhasen vor vielen Jahren meine allererste Kamera geschenkt. An das Modell kann ich mich leider nicht mehr genau erinnern, sondern nur noch an das „Versteck“und an die Farbe der Kamera: Violett und schwarz. Die Farbe war mir reichlich egal, hauptsache ich konnte endlich meiner fotografischen Leidenschaft fröhnen und musste meine Eltern nicht andauernd um ihre Kamera betteln, denn mein Vater fotografierte genauso leidenschaftlich wie ich.

Im vergangenen Jahr kaufte ich mir eine neue Digitalkamera mit Weitwinkelobjektiv und schoss u. a. folgende Fotos von:

Wer fleißig meinen Foto-Blog verfolgt, entdeckt immer wieder neue schöne Fotos zu Landschaft, Flora und Fauna, lernt etwas über die Geschichte verschiedener Denkmäler kennen, erfährt etwas über Land und Leute sowie verschiedene Städte und sehenswerte Ausflugsziele. Es lohnt sich also öfter vorbei zu schauen! 🙂

Löwenzahn-Salat

Ende Februar fangen die länglichen gezackten Blätter des Löwenzahns an zu sprießen, später zeigt sich der Löwenzahn mit seiner gelben Blüte. Ist diese verblüht, wird daraus eine Pusteblume.

Zum Löwenzahn-Salat sollten die Blätter des Löwenzahns noch sehr jung sein und der Löwenzahn sollte noch keine Blüte tragen. Denn dann sind die Blätter noch ganz zart.

Zutaten

1 Schüssel voll mit zarten Löwenzahnblättern

1 Becher süße Sahne

2 – 3 EL Zucker

1/2 Zitrone

Zubereitung

  1. Löwenzahnblätter sammeln bis eine Schüssel voll ist
  2. Für die Salatsoße: 1 Becher süße Sahne in eine weitere Schüssel geben, 2 – 3 EL Zucker unterrühren, 1/2 Zitrone darüber auspressen und den Saft unterheben
  3. Salatsoße über Löwenzahn gießen, alles vermischen und servieren

Selbst gepflückt schmeckt es eben doch am Besten! Guten Appetit!