Herzlicher Abschied

Heute musste ich meine Lieblingskollegin aus unserem Büro verabschieden. Ihr Arbeitvertrag lief mit dem heutigen Tage leider aus und wurde nicht verlängert, verstehe ich eigentlich gar nicht.

Linde (so ihr Spitzname) und ich kuckten uns heute ständig mit Tränen geschwängerten Augen an und fielen uns zum Schluss heulend in die Arme und schluchzten uns gegenseitig unverständliches ins Ohr. Als wir uns wieder voneinander lösten, brauchten wir beide ein Taschentuch und etwas Zeit, um uns wieder so einigermaßen zu fangen. Dann bekam sie von mir ein kleines Geschenktütchen mit einer kleinen Aufmerksamkeit von mir, die ich gestern für sie mit Liebe gebastelt habe. Das Geschenk möchte Linde erst zum Nikolaustag öffnen – so als Überraschung. Ich bin schon sehr gespannt auf ihre Reaktion, die sie mir mit Garantie per Anruf oder dergleichen mitteilen wird 🙂

Es ist etwas für den Abend, für romantische Stunden und auch etwas Weihnachtliches und auch zum Dekorieren. Nun ratet mal schön fleißig mit Linde mit, was sie von mir geschenkt bekommen hat 😉

Süß fand ich, dass Linde mir als kleine Geste ein kleines Schoko-Herzchen geschenkt hat. Symbolisch ist es sehr passend! Und schon wieder hatte ich Tränen in den Augen…

Es soll aber nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir uns gesehen haben, denn das nächste Treffen wird nicht lange auf sich warten lassen – allerspätestens auf dem Wurzener Weihnachtsmarkt! Ich freue mich schon darauf, denn sie fehlt mir jetzt schon tierisch!

Das Arbeiten wird auch nicht mehr das Selbe ohne meine Linde ab kommenden Montag sein…