Kurzgeschichte „Verliebt in einen Vampir“

Ich entdeckte noch eine interessante Geschichte in meinem „Buch der Träume„, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Sie ist eine Vampir-Kurzgeschichte mit dem Titel „Verliebt in einen Vampir„, die ich am 02. Dezember 2012 niederschrieb. Bitte stöhnt nicht auf, denn bei mir gibt es eine interessante gefährliche Wendung, die euch vielleicht interessieren könnte. Ich schreibe aus dem Blickwinkel einer jungen Frau, die so sehr in den Bann ihres Vampirs gezogen wurde, dass sie ihre eigenen körperlichen Veränderungen gar nicht mehr wahrnimmt… Seid also gespannt 😉

Hier geht es zur Kurzgeschichte „Verliebt in einen Vampir“ – wie üblich wieder von mir auf wattpad.com gepostet.

Ich hoffe, euch gefällt diese Kurzgeschichte! 🙂

Euer Schneewittchen

Kurzgeschichte „Die blinde Frau“

Am 10. Januar 2013 schrieb ich einen meiner Träume und Geschichten in mein „Buch der Träume“ auf, welches ich im Dezember 2012 gestartet hatte.

Als ich dieses Buch nach langer Zeit heute wieder in meinen Händen hielt, fiel mir die Geschichte „Die blinde Frau“ wieder ein, die ich gleich heraussuchte und durchlas.

Ich liebe diese Geschichte und wollte sie unbedingt mit euch teilen. Deshalb tippte ich „Die blinde Frau“ für euch ab, da ich sie in mein „Buch der Träume“ nur mit der Hand niedergeschrieben hatte.

Ihr könnt euch nun diese Kurzgeschichte „Die blinde Frau“ auf Wattpad.com anschauen und durchlesen.

Ich hoffe, sie gefällt euch – nicht nur wegen ihrer Kürze von gerade einmal 2 Seiten 😉

Euer Schneewittchen

Daily Pictures #412 ~ Fix und vierzig

Kürzlich entdeckte ich auf einer PKW-Heckscheibe folgendes:

IMG_7488-1

Genauso fertig fühle ich mich auch. Diese ganze Arbeitswoche (Mo – Fr) hat mich total geschlaucht, noch dazu mit meiner Darmerkrankung und meinem seelischen Leiden… Bin froh, dass jetzt erst einmal Wochenende ist, ehe es nächste Woche in eine weitere Runde geht. Hoffentlich geht es mir da darmtechnisch wenigstens wieder besser. Ging diese Woche ja so gar nicht!!!

Euer Schneewittchen

 

8. Wurzener Nachtshopping ~ Italienische Nacht

Auch in diesem November gab es wieder das Wurzener Nachtshopping, welches unter dem Motto “Italienische Nacht” stand und von der Standortinitiative Wurzen ins Leben gerufen wurde. Von 18:00 – 22:00 Uhr konnte man das italienische Flair in Wurzen genießen mit Modenschauen, Live-Musik, kulinarischen Speisen, etc. Über 60 Geschäfte haben sich an diesem Wurzener Event beteiligt.

Ich war auch wieder mit meiner kleinen Kamera unterwegs und nahm diese Veranstaltung samt seinem Flair mit Genuss auf. Bei Bäcker Schwarze am Jacobsplatz naschte ich probeweise Schwarz-Weiß-Gebäck und Stolle (sehr sehr lecker!), lauschte bei Fahrradhaus Möckel den angenehmen Klängen und Stimmen von den beiden Damen C. Pannek und ihrer Bandkollegin, die uns auch in diesem Jahr wieder mit ihren tollen Stimmen und Gitarrenklängen begeisterten.

Ebenso wurden meine Ohren auf der Liegenbank von irischer Folklore einer tollen Sängerin vor Höffi`s Menü liebkost, welche ich ebenfalls sehr genoss und nur ungern weiterging.

Auf dem Wurzener Marktplatz konnte man Herrenmusik live erleben:

 

Und dann nahm ich mir noch ein wenig Glück mit nach Hause.

Liebe und Freude waren leider schon aus… Sehr schade…

Für mich war es ein gelungener und schöner Abend! Das Wetter hielt ebenfalls gut durch und frohlockte mit seinen milden 7 Grad Celcius viele Wurzener aus ihren Wohnungen.Für das leibliche Wohl wurde an verschiedenen Bereichen und Geschäften mit Speiß und Trank gesorgt, so dass für alle etwas dabei war.

Leider fehlte mir und auch einigen anderen Besuchern des Nachtshoppings das italienische Flair. Eigentlich sollten italienische Klänge wie auch Speisen und Schaufensterdekorationen locken, jedoch gab es einzig nur 1 Schaufenster, welches Masken (wie in Venedig aller 2 Jahre zum großen Maskenball) und große farbige Federfächer zeigte. Mehr war vom italienischen Flair leider nicht spürbar. Schade, denn ich hatte mich sehr darauf gefreut!

In der Jacobsgasse kam es – wie üblich – zum Massenstau aufgrund der Modenschau von Kerstin Lehmann. Es war kein Durchkommen! Es gab keinen Notfallweg/Notausgang oder dergleichen! Hier sollte sich Frau K. Lehmann endlich mal etwas einfallen lassen bzw. ihre Modenschau auf den Markt verlegen, damit die Jacobsgasse wieder zugänglich ist und Panikattaken, Schimpftriaden und sinnloses Gequetsche, Geschubse und Geschiebe etc. verhindert werden!

 

Geheim-TIPPS:

Der Wurzener Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr vom 14.12. – 23.12.2012 auf dem Wurzener Marktplatz für 10 weihnachtliche Tage eröffnet! Positiv ist auch, das die Innenstadthändler auch an 2 Sonntagen für uns geöffnet haben!

Haltet euch im kommenden Jahr am 22.03.2012 den Abend frei, denn dann heißt es zum 9. Mal “Wurzener Nachtshopping” von 18:00 – 22:00 Uhr!