[Rezept] Tarte Talin

Ich liebe die Sendung „Enie backt“ auf Sixx.de und verfolge sie jeden Samstag immer wieder gern. Und heute ist es um mich geschehen… Der entzückende Franzose Claude Trendel von „Le Piaf“ (bedeutet kleiner Spatz) aus Berlin hat heute seine leckere Tarte Talin vorgestellt und mit Enie gebacken. Gefallen hat mir besonders, seine tolle Aussprache, seine Grübchen, sein Humor und vor allem, dass er genauso gern zwischendurch nascht wie Enie. Die beiden geben ein echt cooles Super-Team ab, meint ihr nicht auch? 😉 Auch die eingespielte Hintergrundmusik fand ich sehr schön.

Wer dies leider verpasst hat, kann sich >> HIER << Enie und Claude noch mal ansehen! Oder eben hier als eingebettetes Video.

Das Rezept zu Claude & Enies Tarte Talin gibt es >> HIER <<

Euer Schneewittchen

Adventskalender 2014 ~ Türchen 31

31

Für das letzte Kalendertürchen in diesem Jahr habe ich mir etwas ganz Leckeres ausgedacht! Käsefondue! 🙂 Dieses Rezept ist superideal für Silvesterabende und megaköstlich! Ich habe es von meinem Lieblingskoch erhalten und hätte ihn schon allein für das superleckere Käsefondue küssen können 😉

.

KÄSEFONDUE (für 4 – 6 Personen)

Zutaten

60 g Knoblauchbutter

700 g Käse

0,3 l trockener Weißwein

einige Spritzer frischer Zitronensaft

weißer Pfeffer, Muskatnuss (gerieben)

1 kg knuspriges Brot mit viel Rinde sowie Weißbrot, frische Früchte (Weintrauben, Äpfel, Birnen, Kiwis, Ananas,…)

.

Käsesorten

  • Illertaler Emmentaler & Schmelzkäse
  • Holland Gouda alt und mittelalt
  • (deftiger) Rotkulturköse wie z. B. Limburger / Romadur
  • Rougette & Marquis
  • blauer Castello & weißer Castello & Maasdammer

–> bei allen Käsesorten die Rinde entfernen, würfeln bzw. Hartkäse reiben

.

Zubereitung

  • Topf mit Knoblauchbutter ausreiben
  • Käse mit Wein und Zitronensaft schmelzen
  • mit Muskatnuss und weißem Pfeffer abschmecken

–> Käse warmhalten (mit Fondue-Set)

  • Früchte und Brot würfeln und in Schälchen füllen und auf den Tisch stellen
  • Früchte bzw. Brot mit der Gabel anstechen, in den geschmolzenen Käse tunken und GENIEßEN 😉

.

Zu diesem leckeren Käsefondue könnt ihr auch meine alkoholfreie Fruchtbowle genießen. Beides schmeckt sehr gut zusammen!

Ich wünsche euch einen guten Appetit und einen wundervollen Silvester-Abend!

Euer Schneewittchen

 

Daily Pictures #604 ~ Happy Hippo

IMG_2754-1

Euer Schneewittchen

 

Daily Pictures #602 ~ Donuts

IMG_2756-1a

Greift zu und lasst sie euch schmecken! Guten Appetit 😉

Euer Schneewittchen

 

Daily Pictures #577 ~ Sweet Cherry

IMG_5018-1Gestern haben wir frische leckere rote Kirschen bekommen… einfach himmlisch süß und mega köstlich! =)

Echt schade, dass es noch kein Geruchs- und Geschmacksgenerator für solche Posts gibt…

Euer Schneewittchen

 

Halbe Portion

Ich LIEBE Fotografie – besonders ihre vielseitigen Varianten und Möglichkeiten, die sich einem Fotografen darbieten. So entdeckte ich heute auch eine herrliche Fotoreihe mit „Halben Portionen“, bei der Essen und Trinken halbiert wird.

Schaut euch selbst die Galerie an und geratet ins Staunen. –> GALERIE

Euer Schneewittchen

 

Leckerer Kartoffelauflauf

(für 4 Portionen)

Zutaten
500 g Hackepeter
1 Glas Unox Kartoffel mal anders (Speck und Zwiebel-Variante)
6 – 7 mittelgroße Kartoffeln
2 – 3 mittelgroße Zwiebeln bzw. 1 Stange Porree
Käse (gerieben oder in Scheiben) – Emmentaler schmeckt am Besten!
Gewürze (Salz, Pfeffer, Knoblauch, etc. nach Wunsch)
1 starken Mann/1 flachen Schraubendreher (zum Öffnen des Unox-Glases) 😉

Zubereitung
– Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden
– Kartoffelscheiben flach in die Auflaufform legen, so dass sie den Boden vollständig bedecken

– Porree / Zwiebeln in Scheiben schneiden und auf den Kartoffelscheiben gut verteilen
– Hackepeter mit Salz und Pfeffer (ggf. mit weiteren Gewürzen würzen) und auf die Zwiebeln/Porree gut verteilen


– weitere Schicht Porre/Zwiebeln über das Hackepeter geben

– weitere Schicht Kartoffelscheiben über die Zwiebeln/ Porree verteilen


– Unox Kartoffel mal anders öffnen und gleichmäßig über den Kartoffelscheiben verteilen

(TIPP: Wenn das Glas halb leer ist, mit etwas Milch auffüllen, so lässt es sich besser restlos entleeren und alles über die Kartoffelscheiben gießen)

–> für 30 Minuten ab in den Backofen bei ca. 170 Grad Celsius

Erst jetzt den Käse (gerieben oder in Scheiben) über dem Auflauf verteilen, sonst wird er zu braun/schwarz und nochmals 30 -50 Minuten (je nach Belieben) goldbraun backen lassen

Ein Foto vom fertigen Auflauf hätte ich gern an dieser Stelle eingefügt, aber wir hatten einen Bärenhunger und tierischen Appetit, so dass ich es nicht zu einem Foto geschafft habe. Sorry 😉

TIPP: Der Auflauf schmeckt am Besten am Folgetag, weil er da gut durchgezogen ist!