Crunchiger Erdbeerjoghurt

Ihr Lieben,

ich habe wieder einmal in meiner Küche gezaubert und herumexperimentiert, wobei ein wirklich LECKERER Joghurt herauskam, der wie sommerfrische Erdbeertorte schmeckt – nur viel BESSER sowie gesünder und besser für die Figur 😉

Was ihr für den crunchigen Erdbeerjoghurt benötigt?

ca. 250 g Erdbeeren (süß und knackig)

500 g fettarmer Joghurt

1 – 2 EL Zucker

1 Pck Vanillezucker

Kekse (Menge und Sorte richtet sich nach eurem Geschmack)

–> Ich bevorzuge für diesen Joghurt Mürbeteigkekse bzw. Spekulatius! Jammie! 🙂

1 leeren Gefrierbeutel

1 Nudelholz

mehrere Gläser zum Befüllen und Servieren

20140327_134545

Und so bereitet ihr euren Gaumenschmaus zu:

– Joghurt in eine Schüssel geben, Vanillezucker und Zucker zufügen und gut umrühren

– Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden

– Kekse in den leeren Gefrierbeutel füllen, schließen und mit dem Nudelholz die Kekse so lange bearbeiten, bis es kleine Krümel sind

– Erdbeeren mit dem Joghurt vermengen

Variante 1

– Kekskrümel in die Gläser füllen, so dass der Boden in etwa 1 cm bedeckt ist, darüber den Erdbeerjoghurt geben

Variante 2

– Kekskrümel direkt in den Erdbeerjoghurt schütten und unterheben, danach in die Gläser füllen

 

–> Anschließend einen großen Löffel nehmen, Gute-Sommerlaune-Musik auflegen und genießerisch schmecken lassen!

20140327_133810

Ich wünsche euch einen superdupermega Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!

Euer Schneewittchen

 

Schneewittchen`s Weihnachtsdessert

Bei Sarah las ich vor einigen Tagen, dass sie ein schönes Weihnachtsdessert sucht. Spontan fiel mir heute früh etwas ein. Es beruht allerdings auf den Geschmacksgenüssen meines Freundes und mir, da wir beide gern Schokopudding essen. Die genaue Mengenangabe kann ich euch nicht geben, da ich nicht weiß, wie groß eure Gläser für dieses Dessert werden. Also messt es einfach individuell bzw. nascht den Rest einfach auf 😉

Zutaten

Schokopudding (zum Selbermachen oder fertigen Schokopudding, wenns bissl schnell gehen soll), laktosefrei

Nüsse, Mandeln, Schokosplitter/-streusel oder Früchte

Spekulatius (Gewürzspekulatius), laktosefrei

2 kleine Gläschen

Schlagsahne (im Becher zum Selberschlagen), laktosefrei

ggf. Zucker

1 leere Tüte

1 Nudelholz

.

Zubereitung

Bereitet den Schokopudding nach der Packungsanleitung zu und lasst diesen abkühlen.

Nehmt die leere Tüte, packt beliebig viele Spekulatius hinein und verschließt diese. Anschließend nehmt ihr das Nudelholz und rollt es so lange über die Tüte, bis alle Spekulatiuskekse kleine Krümel sind. Dann die Tüte wieder öffnen und bei Seite stellen, Nudelholz wegräumen.

Schlagsahne steif schlagen, ggf. etwas Zucker unterheben, wenn es euch noch nicht süß genug ist.

Die beiden Gläschen hervorholen und nun Schichtweise die Spekulatiuskrümel und den abgekühlten Schokopudding einfüllen. Beginnt mit den Spekulatius, die den ganzen Boden mit ca. 5 mm Höhe bedecken sollten. Dann Pudding (etwas höher ca. 2,5 cm), dann wieder Spekulatius, Pudding,… bis das Glas fast voll ist. Mit Pudding abschließen!

Zum Schluss setzt ihr noch eine schöne dicke Schicht Schlagsahne oben drauf, streicht diese glatt und dekoriert mit Nüssen und Mandeln, ggf. mit kleinen Schokosplitter/Schokostreuseln, steckt einen Eislöffel (Löffel mit langem Stiel) hinein und serviert eurem Liebsten das ganze Werk und lasst es euch gemeinsam schmecken 🙂

TIPPS

Selbstverständlich könnt ihr auch jeden anderen Pudding für dieses Dessert nehmen. Wenn ihr Früchtepudding nehmt, könnt ihr auch mit Früchten auf der Schlagsahnenhaube dekorieren. Sieht besonders hübsch mit Erdbeeren, Waldbeeren, Himbeeren etc. aus.

Wenn ihr Pudding nicht mögt, nehmt einfach Joghurt stattdessen.

Habt ihr keine Spekulatius, dann gehen auch Kekse oder Plätzchen. Probiert es einfach nach Herzenslust aus und lasst es euch schmecken!

Viel Spaß beim Nachmachen und Naschen 😉

Euer Schneewittchen