Tinnitus – Ohrerkrankung mit Ohrgeräuschen

Seit etwa Anfang Februar quälen mich Ohrenschmerzen mit einem permanent anhaltenden pfeifenden Ohrgeräusch beidseitig. Ich ging nicht zum Arzt, versuchte es erst selbst zu therapieren mit Rotlicht, Ohentropfen, Dampfbädern, etc.Ich belas mich auch und fand heraus, dass ein Arzt Tinnitus im akuten Zustand ( max. 3 – 6 Monate anhaltend) zuerst mit Vitamin E und Magnesium und evtl. Cortison therapiert. Letzterem wollte ich aus dem Weg gehen, wegen meines erkrankten Darms. Also kaufte ich mir Vitamin E-Kapseln, die man in jeder guten Drogerie erhält und nahm diese 2 x tgl. ein. Auch Magnesium nahm ich in Form von Kautabletten und über meine Nahrung auf. Es half nichts. Die Tinnitus-Ohrgeräusche blieben und nervten weiter.

Erst heute machte ich mich zum Hausarzt auf, welcher feststellte, dass meine beiden Trommelfelle innen knallrot sind. Was wohl auch der Grund für meine nervig lauten und ständig anhaltenden Ohrgeräusche – eben Tinnitus – ist.

Ich erhielt daraufhin ein Antibiotikum:

Dies ist lactosefrei und soll von mir 2 x tgl. jeweils 1 Tablette eingenommen werden für 5 Tage (heute allerdings 2 x 2). Ich hoffe sehr, dass meine Ohrenschmerzen wie auch der Tinnitus bds. dadurch verschwindet und ich wieder in Ruhe arbeiten und hören kann. Drückt bitte mächtig die Daumen!