Canon: Error 01 Verbindung zwischen Kamera und Objektiv fehlerhaft.

Err 01 Verbindung zwischen Kamera und Objektiv fehlerhaft. Bitte Kontakte säubern.

Wer diesen o. g. Satz auf seiner Canon-Spiegelreflex-Kamera sieht, wird wenig erfreut sein und macht sich anschließend auf die Suche nach dem Fehler. Einerseits kann es wirklich nur eine Verunreinigung der Kontakte sein. Möglich wäre auch, dass es kein Original Canon-Objektiv ist und dadurch Probleme in der Verbindung zwischen Kamera und Objektiv auftreten. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass weitere Fehler bei der Produktion des Objektivs oder der Kamera entstanden sind.

Als erstes sollte man ein anderes Objektiv aufschrauben, um zu sehen, ob es am Objektiv oder der Kamera liegt.

Dann sollten die Kontakte vorsichtig im Isopropanol (98) reinigen wie –> HIER <– beschrieben.

Falls das nichts hilft, „defektes“ Objektiv mit verschiedenen Blenden austesten und von vorn in die Kamera sehen, um zu schauen, ob die Blende sich öffnet und schließt.

Hilft alles nichts, dann ab zur Reparatur. Wenn man Glück hat, kann man noch die Garantieleistung nutzen. Ansonsten wirds teuer.

Viel Glück!!!

 

Meine ersten Fotos mit der neuen Spiegelreflex

Am vergangenen Freitag erfüllte ich mir einen riesigen Traum, denn ich kaufte mir meine erste eigene Spiegelreflexkamera. Denn mit ihr sah ich endlich die Möglichkeiten in der Fotografie, die ich leider mit meiner kleinen Digicam nicht umsetzen konnte, da mich diesbezüglich vieles einschränkte. An der Spiegelreflex reizte mich nicht nur die hohe Pixelzahl der Fotos an sich, sondern auch, dass das Display zum Wenden geht, sie mir all die Möglichkeiten bietet, die ich mit meiner Digicam nicht hatte und ich tolle Fotos in die Ferne aufnehmen kann. Gut, dieses wundervolle Gerät hat erstens einen stolzen Preis, zweitens ein heftiges Gewicht und sehr viele Knöpfe zum Drücken, Verstellen und Einstellen, doch ich finde, sobald man sich mit ihr eingearbeitet hat, ist all dies vergessen.

Gestern Abend war meine Spiegelreflex bereits auf einer Geburtstagsfeier aktiv. Heute machte ich eher die ruhigeren unbeweglicheren Probeaufnahmen, um mich mit meiner Kamera anzufreunden. Ich bin begeistert! Endlich muss ich mich dem Objekt meiner Begierde nicht mehr bis auf Millimeter nähern, sondern kann getrost von weitem Fotos machen! Das ist super, besonders bei Vögeln, Schmetterlingen und anderen Tieren/Insekten, die schon bei der kleinsten Bewegung sich auf und davon machen.

Ich liebe diese Spiegelreflex jetzt schon total! 🙂

     

Besonders toll finde ich auch die Einstellung der Schärfe. Also, welchen „Gegenstand“ ich scharf und welchen unscharf ich fotografieren möchte. Ich liebe diese Varianten total! 🙂

Ein Wunsch ging in Erfüllung!

Seit letztem Jahr hegte ich den innigen Wunsch nach einer besseren Kamera mit mehr Megapixeln, mehr Technik, besseren Funktionen etc. und liebäugelte mit der Canon EOS 60 D bzw. 7 D. Doch die Preise schreckten mich noch sehr ab. Je mehr Zeit nun allerdings verging, desto unzufriedener wurde ich mit meinen fotografischen Ergebnissen, da ich mit meiner kleinen Digicam nicht die Ergebnisse erzielen konnte, wie ich sie gern gehabt hätte, weil die technischen Möglichkeiten dies einfach nicht zuliesen. Ich wurde in meiner Kreativität eingeschränkt. Und das störte mich zunehmend. Anfang letzter Woche hatte ich eine gute Idee und besprach sie mit anderen Kollegen, die sich genau wie ich der Fotografie verschrieben hatten. Ich erhielt Tipps, informierte mich über dies und das und machte mich heute auf den Weg der Umsetzung: Dem Kamerakauf. Denn entschieden hatte ich mich endlich für eine Kamera. Die Canon EOS 60 D sollte es für mich werden.

Da stand ich nun mit meinem Partner an der Seite, der eigentlich die Verhandlungen im Laden übernehmen sollte, da ich so was nicht kann. Dachte ich zumindest. Doch heute entdeckte ich eine völlig neue Seite an mir: Denn ich kann handeln! WOW! Ich bin selbst über mich erstaunt. Ich hatte nämlich meine Canon 60 D entdeckt, sogar gleich mit dem richtigen Kitobjektiv (17-85 mm) und war begeistert. Aber der Preis. Der ging gar nicht! Der war eindeutig VIEL zu hoch. Gut, dass ich mich zuvor informiert hatte. Kaum, dass ich den Preis entdeckt und schockiert war, stand plötzlich eine Verkäuferin neben uns und fragte, ob sie behilflich sein könnte. Sicher! Preis runter, Kamera her! Lach. Nein, so krass war ich natürlich nicht. Ich erklärte kurz und höflich mein Anliegen und sagte auch, dass ich diese Kamera mit diesem Objektiv viel günstiger in anderen Geschäften/Online-Händlern gesehen hatte und fragte, ob sie am Preis vielleicht etwas machen könne. Und es ging! Ich bekam über 150 Euro Rabatt! Cool! Ich wette aber mit euch, dass dieses Geschäft immer noch mehr als genug Gewinn bei mir mit dem Kamerakauf gemacht haben! Jede Wette!

Dennoch bin ich nun stolze Besitzerin einer nigelnagelneuen Canon EOS 60 D mit Kitobjektiv 17-85 mm für Natur-, Landschafts- und Makroaufnahmen und ich freue mich riesig! Schwer ist dieses gute Teil auch, aber ich bin sehr gespannt, welche Fotos ich alle mit ihr machen werde! Und ihr dürft das natürlich auch! 🙂