25 Jahre Mauerfall

Heute vor genau 25 Jahren (am 09. November 1989) wurde die Grenze zwischen der DDR und der BRD für immer geöffnet. Ein Großereignis, das die Zweiteilung Deutschlands aufhob und die Menschen und Familien nach Jahrzehnte langer Trennung wieder vereinte.

Google hat sich für diesen besonderen Tag etwas besonderes einfallen lassen. >> HIER << gehts zum Google Doodle.

google

Auch hat Herr M. Lange vom Redaktionsblog24 >> HIER<< seinen Gedanken über dieses Ereignis für uns Leser niedergeschrieben und damals auch fotografisch festgehalten.

Weitere Informationen zur Mauereröffnung findet ihr >> HIER << sowie >> HIER <<

Ich erinnere mich noch, wie ich als kleines Kind mit meinen Eltern im Wohnzimmer saß und auf unseren alten DDR-Schwarz-Weiß-Röhrenfernseher schaute als eine Sendung den Mauerfall zeigte. Tausende von DDR-Bürgern stürmten zu Fuß, per Kinderwagen, Moped oder Trabi, Wartburg etc. die Grenze und betrat offiziell den „Westen“. Es war ein unglaubliches Bild und merkwürdiges Gefühl für mich als Knirps zu wissen, dass man nun überall hingehen konnte. Meine Mom weinte vor Freude.

Ein Freund berichtete mir vor einigen Jahren, dass er genau zu jenem Tag sich im DDR-Ferienlager aufhielt und diese Nachricht vom Mauerfall über das Radio erfuhr und nicht ganz begreifen konnte, was überhaupt geschehen war.

Ein anderer Schulfreund erzählte mir, dass er auf Kur an der Ostsee war und einige Tage später von seinen Eltern per Brief über dieses Ereignis informiert worden war.

Wie habt ihr den Tag des Mauerfalls erlebt? Welche Erinnerungen sind euch geblieben? Wie hat sich für euch die Welt verändert?

Euer Schneewittchen

Verkehrszeichen im Wandel der Zeit

Wir kennen sie alle und sehen sie täglich: Verkehrsschilder. Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, wie sehr sich die Verkehrsschilder verändert haben? Also nicht nur in der Größe, die ja bekanntlich etwas im Radius geschrumpft ist. Nein, auch was die Figuren an sich betrifft. Sie haben alle nur noch einen runden Kreis als Kopf, regenschirmartige Röcke, schwebende Köpfe aufgrund vom Fehlen des Halses, keine Hände etc. So sieht doch kein Mensch aus, eher ein Roboter… Fahrräder haben keine Pedale und Lampen mehr und sehen ebenfalls irgendwie zusammengehackt aus.

Hier mal ein kleines Beispiel, wobei das Finden eines alten Schildes in der heutigen Zeit gar nicht mehr so einfach ist, da die alten Schilder bisher fast alle gegen neue ausgetauscht worden sind. Aber ich bin fündig geworden 🙂

Aber Aufkleber schmücken überall die Verkehrsschilder, egal ob alte oder neue.

…und hier ein altes Schild im Detail

Schaut euch links nur mal die Frisur der Dame an, die existierenden bewegten Hände und Füße, das figurbetonte Kleid von Frau und Mädchen, die körperliche Bewegung der beiden (das zappelige Kind, die Gehbewegung der Frau), …

Im rechten Bild sieht man ein Fahrrad mit Pedalen und Tretlager sowie einer Lampe am Fahrradlenker, ein gut geformter Lenker und Sattel, auf dem sich sicherlich ein Po bequem gesessen hätte… Mit diesem Rad wäre sicher jede Comicfigur bis ans Ende der Welt geradelt…

Ich will diese alten lebenden Verkehrszeichen wieder und nicht die Hals losen Roboter-Schilder!!! Ihr auch?