[Rezension] Michael Ende „Momo“

momoWunderbarer Klassiker für groß und klein, einfühlsam und zeitlos ❤

Vollständiger Titel: „Momo oder die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte“ von Michael Ende

 

Michael Ende schuf 1972 eine wundervolle, einfühlsame und tiefgründige Geschichte über Freundschaft, Magie, dem Zuhören, der Zeit und die grauen Zeitdiebe sowie die Schönheit des Lebens, die mich aufs Tiefste berührte.

Der Autor versteht es, den Leser mit seinen wunderbaren Einfällen, kleinen Geschichten in der Geschichte – auch im Nachwort das mir ein verheißungsvolles Kribbeln über meinen Nacken jagte – in einer leichten, flüssigen Sprache gefangen zu nehmen und in seine magische Welt zu entführen. Gern folgte ich Momo und der magischen Schildkröte Kassiopeia und Meister Hora durch die Geschichte und lauschte den fantastischen und märchenhaften Geschichten von Gigi und hörte Beppo nachdenklich zu.  Michael ist es gelungen, bildhaft, detailreich und farbenfroh geschwungen zu schreiben, so dass es ein Genuss ist, diese Geschichte zu lesen.

Die Geschichte um Momo spielt in keiner bestimmten Zeit und in keiner bestimmten Stadt (vermutlich aber irgendwo in Italien), was sie zeitlos macht und sowohl in der Vergangenheit, der Zukunft und im Hier und Jetzt spielen könnte… Und genau das macht diese Geschichte für mich so besonders.

Was uns dieser Klassiker sagen will? Ganz einfach: Nehmt euch Zeit für euch und für eure Lieben, sonst kommen euch die grauen Herren besuchen und ihr werdet selbst alle stumpf und grau. 😉 Lest sie! Sie wird euch die Augen öffnen und euch aufzeigen, dass wir alle dem Zeitdruck unterlegen sind – egal ob beruflich oder privat. Es ist ein Appell, eine Warnung – und das von 1972! Hier werden Elemente der Phantasie mit sozialkritischen Punkten gekonnt miteinander verwoben und dem Leser vor Augen geführt.

Fazit:

Dieses wundervolle Werk darf in keiner Hausbibliothek fehlen und sollte von jung und alt gelesen und geschätzt werden, da sie wahr sein/werden könnte und wunderbar zeitlos ist!

Ich werde diese fantastische Geschichte garantiert noch mehrmals lesen und mich an der coolen Schildkröte Kassiopeia und an Momo erfreuen ❤

„Momo“ sollte meiner Meinung nach häufiger in der Schule gelesen werden, schon allein der Botschaft wegen.

 

5/5 Punkte

Gewinner-Paket ist eingetroffen

Sandra startete in diesem Jahr die Blogaktion „Sonntags-Schnapp-Schuss“ bei der man jeden Sonntag ein beliebiges Foto auf seinem Blog postet und ihr den Link mitteilt. Weil mir diese Blogaktion von Anfang an sehr viel Spaß bereitete, nahm ich bisher jeden Sonntag mit verschiedenen Fotos daran teil. Sandra holte sich noch einige Sponsoren im Laufe der Zeit heran, so dass sie uns vielen Teilnehmern auch einen kleinen Anreiz schaffen konnte. Denn sie verlost nun für jeden Sonntag, an dem man teilgenommen hat, Präsente der Sponsoren.

Ich gewann bisher bei 2 Sonntagen. Mein erster Gewinn waren Kosmetikartikel von Estee Lauder und mein 2. Gewinn sind 3 T-Shirts

DSC_9299

Größe M – Das passt prima und ist meins! 🙂

DSC_9301

Größe XL – leider etwas zu groß für mich…

DSC_9300

Größe 2XL – eindeutig VIEL zu groß für mich

Sandra sendete mir alles heute in einem Paket rüber, so dass ich mich heute über all die Gewinne hermachen, auspacken und anprobieren konnte. Das T-Shirt in Größe M passt mir prima, der Spruch auf dem grünen Shirt gefällt mir.

DSC_9302

Ich weiß leider noch nicht, was ich mit den beiden riesigen Shirts mache… Verschenken? Verlosen? Spenden?

Was meint ihr? Zum Wegwerfen sind diese tollen Shirts doch viel zu schade… Ich bin aber derzeit einfach zu leer im Kopf wegen dem Todesfall meiner Oma, so dass ich echt keine Ideen heute habe. Dafür seid ihr an dieser Stelle gefragt…

Euer Schneewittchen