[Buchtipp] Wurzen – Meine Heimat Fotografischer Stadtführer

frontBeschreibung

Wurzen, die Geburtsstadt von Joachim Ringelnatz, liegt mitten im Herzen Sachsens zwischen den Großstädten Leipzig und Dresden und wurde zum ersten Mal urkundlich im Jahr 961 erwähnt. Die geschichtsreiche Stadt konnte bereits im Jahr 2011 ihr 1050-jähriges Bestehen feiern.
Dieser fotografische Stadtführer durch die sächsische Kreisstadt im schönen Muldental lädt Sie zum Flanieren und Verweilen in der Ringelnatzstadt ein. Lassen Sie sich von dem schönen Bildband mit über 100 Seiten und 213 Fotografien sowie der historischen Geschichte Wurzens verzaubern. Erleben Sie Wurzen aus einer anderen Perspektive, entdecken Sie nie gezeigte Fotografien und blicken Sie über die Dächer Wurzens.
.
Gesamtes Cover mit Vorder- und Rückseite:
Wurzen-Meine Heimat
Diesen fotografischen Reiseführer durch die Ringelnatz-Stadt Wurzen könnt ihr als Hardcover oder als Taschenbuch erwerben.
.
Hardcover:
.
Taschenbuch:
.
Euer Schneewittchen

Daily Pictures #714 ~ Stadtpark Wurzen – Teich mit Springbrunnen

Heute gibt es von mir für euch ein bewegtes Daily Picture aus dem Wurzener Stadtpark. Denn ich war für euch vor Ort und habe den Springbrunnen an dem schönen Parkteich mit seinen rosa- und pinkfarbenen Seerosen auf Video festgehalten. Lauscht dem Rauschen und genießt es, es fühlt sich beinahe wie Urlaub an 🙂

Euer Schneewittchen

 

Daily Pictures #712 ~Andreu Alfaro – Homenatge a Calder

Heute gibt es von mir für euch mal etwas Kunst. Dieses Kunstwerk von Andreu Alfaro entdeckte ich auf einer Reise durch Leipzig.

IMG_3369-2aEs ist eine Konstruktion aus Corten – Stahl und wurde 1998 erstellt.

Ich mag diese stählerne Spirale sehr gern. Sie strahlt für mich Energie aus und stellt für mich den Lauf der Zeit dar. Was denkt ihr darüber?

Euer Schneewittchen

 

THE DARK TENOR featuring YIRUMA – River Flows on the Edge

Ich LIEBE diesen Song total und diese wunderbare kleine Pianomelodie im Hintergrund. Sie ist einfach wunderbar und hat mir schon immer sehr gefallen. Dazu noch dieser stimmgewaltige Tenor dazu und ich bin ins Netz gegangen. The Dark Tenor hat mich erwischt. Ich LIEBE und VERGÖTTERE ihn. Es ist eine gelungene Mischung aus Klassik und Darkness, genau so wie ich es liebe ❤ Ich höre seit Jahren ja schon MYSTERA, GREGORIAN, GREGORIANIKA etc. sehr gern und nun THE DARK TENOR. Einfach super!

Euer Schneewittchen

 

Daily Pictures #711 ~ Zubat

Huch, was ist denn das am Wurzener Ringelnatzbrunnen?

Richtig. Ein Flug-Pokemon. Die Fledermaus Zubat ließ sich problemlos von mir am Pokestop Ringelnatzbrunnen am Markt fangen und vergrößerte so meine Pokemon-Sammlung.

Screenshot_2016-08-15-11-06-38

Spielt ihr auch Pokemon Go? Wen habt ihr bisher so gefangen und an welchen Plätzen?

Euer Schneewittchen

 

Wäscheleinenausstellung des Bahnhofs Wurzen 2016

Am Sonntag, den 14. August 2016 fand am Bahnhof Wurzen eine Fotoausstellung statt, in der Bilder mit Wäscheklammern an Wäscheleinen in der Bahnhofshalle aufgehängt wurden. Ich war gespannt und neugierig zu erfahren, welche Fotografien gezeigt werden sollten, da ich hoffte, mehr über die vergangenen Jahre des Bahnhofs zu sehen. Doch ich wurde total enttäuscht.

IMG_3261-1

Die Fotografien, die ich erhoffte, waren billige Scans von echten Fotografien aus den Wurzen-Büchern, die auf A4-Papier vergrößert und ausgedruckt wurden. Manche dieser Bilder waren sogar doppelt in der Ausstellung. Die Bilder rollten sich teilweise auch, was die Betrachtung der Bilder erschwerte. Günstiger wäre es gewesen, wenn es echte Fotografien gewesen wären oder zumindest laminiert, aber so …

IMG_3253-1a

Die Ausstellung umfasste nicht nur Bilder vom Wurzener Bahnhof mit Tickets von früher etc., sondern auch Bilder von weiteren Wurzener Gebäuden wie Kirchen, Museum, Gasthäusern, Marktplatz, …

IMG_3254-1a

IMG_3255-1a

Bei diesem linken Bild wurde sehr gerätselt, denn das TIVOLI in Wurzen kannte keiner mehr. Ich recherchierte ein wenig und fand heraus, dass das Tivoli in der Leipziger Straße stand, „Drei Brücken“ und später „Ela Ela“ (ein griechisches Restaurant) hieß. Leider wurde das Gebäude 2003 abgerissen.

IMG_3259-1a

IMG_3258-1a

Der Eintritt zu dieser Ausstellung war frei.

IMG_3257-1a

Vor dem Bahnhof gab es mehrere kleine Stände mit verschiedenen Angeboten sowie Tischen, an denen man sich niederlassen und ein wenig verweilen konnte.

IMG_3264-1

IMG_3265-1

IMG_3266-1