Halloween-Tischkranz

Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich Halloween liebe und auch gern für Halloween und andere Festtage bastle.

Und weil nun schon nächsten Freitag Halloween / Totengedenktag /Samhain vor der Tür steht, habe ich mir gedacht, dass ich etwas ganz besonderes zaubere: Einen eigens kreierten Halloween-Kranz.

IMG_3573-1

Wie ihr seht, verwendete ich hier einen ca. 24 cm großen Styroporring, den ich mit oranger Wolle umwickelt habe.

IMG_3581-1

Darauf befestigte ich anschließend die Halterungen für die Kerzen. Ich wählte die Anzahl 5, weil ein Pentagram auch 5 Eckpunkte aufweist und man somit also auch ein Pentagram mit den Kerzen zeichnen könnte.

IMG_3585-1

Danach galt es den orangen Kranz noch ein wenig aufzuhübschen, wofür ich Kürbisse, eine Blüte, Fliegenpilze und 4 kleine schwarze Spinnen auswählte.

IMG_3586-1

IMG_3587-1

Eine kleine Hexe und eine schwarze Katze habe ich leider nicht daheim gehabt, aber ich hoffe, dass ich sie morgen im Bastelladen ergattern kann. Dann sollen die beiden (sofern ich es bekomme), an die Stelle, wo die 2 Spinnen sitzen (hier also auf der linken Seite im unteren Bild).

IMG_3588-1

Wer auch so einen ähnlichen coolen Halloweenkranz haben möchte, der braucht sich bei mir nur über die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag melden. Bitte gebt eure E-Mail-Adresse mit an, damit ich mich bei euch melden kann.

Euer Schneewittchen

Zeitumstellung auf Winterzeit

clock-69184„Wer hat denn schon wieder an der Uhr gedreht?“ fragt sich heute wohl wieder so mancher wie der rosarote Panther.

Tja, die Winterzeit hat uns wieder und somit auch die Uhrumstellung auf die Winterzeit.

Aber wie wurden noch mal die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Dafür gibt es einen ganz einfachen Satz, den man sich gut merken kann:

Im Frühling stellt man die Gartenstühle VOR die Laube und im Herbst stellt man sie wieder ZURÜCK – also rein.

Das bedeutet, wir müssen die Uhren 1 Stunde zurückdrehen (also von 3 auf 2 Uhr). Das bedeutet, dass wir heute einen 25-Stunden-Tag haben und somit 1 Stunde mehr zum Schlafen, Lesen, Fernsehen, Feiern, Tanzen, … haben.

Mir persönlich wäre es zwar lieber, wenn es die Sache mit dem Uhren vor- und zurückstellen nicht gibt. Es macht mich jedes mal konfus und bringt mein körperliches Zeitgefühl völlig durcheinander, aber ich muss wohl damit leben, oder?

Geht es euch da genauso wie mir?

Würdet ihr die Zeitumstellung auch abschaffen wollen?

Ich wünsche euch dennoch einen entspannten Sonntag und hoffe, dass ihr nicht so sehr mit eurem Biorhythmus durcheinander kommt.

Euer Schneewittchen

 

Apfel-Marzipan-Kuchen

Zutaten:

Für den Teig:

200 g weiche Margarine

175 g Zucker

6 Eier

375 g Mehl

2 TL Backpulver

100 g Sahne

1 Zitrone + den Saft

 

Für den Belag:

1,5 kg Äpfel, in Spalten schneiden

2 Eigelb

2 Eiweiß

200 g Marzipan

1 Eigelb

100 g Mandelblätter

1 Pckg. Puddingpulver Mandeln

 

Für das Dekor:

100 g Puderzucker

4 EL Amaretto-Likör, ersatzweise Zitronensaft

 

Zubereitung:

1. Als erstes 1 Pfanne ausfetten und den Teig ausrollen. Anschließend die Apfelspalten ordentlich auf dem Teig verteilen.

2. Nun das Eiweiß richtig steif schlagen,das Marzipan und das Eigelb verrühren.

3. Die Sahne, Zitronensaft, Mandelblätter und das Puddingpulver zu der Masse Marzipan hinzugeben undverrühren.

4. Als Nächstes auch das steif geschlagene Eiweiß dazugeben und die Teigmasse auf die Äpfel streichen.

5. Nun bei 175 °C im Ofen für ca. 45 min backen lassen. 6. Zuletzt den Puderzucker mit Likör bzw. Zitronensaft verrühren und auf den leckeren heißen Kuchen gießen.