Chroniken der Unterwelt

Wie ich euch bereits berichtete, bin ich total begeistert von dem 1. Film sowie den Büchern (ja, ich bin fleißig am Lesen der ersten 5 Bände, der letzte 6. Teil wird hoffentlich bald in deutsch veröffentlicht!). Den 1. Film „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ habe ich nun mittlerweile schon x-Mal angesehen und kucke ihn garantiert auch heute wieder, weil ich ihn einfach für mein Seelenwohl brauche!

Deshalb kann ich wohl auch schon meine Lieblingszitate auswendig 😉

tumblr_static_tmi_tumblr_background_v04

Hier mal eine kleine Auflistung der besten Chroniken-der-Unterwelt-Zitate des 1. Films, die mir prima gefallen:

„Weil ich für jemand anderen reserviert bin.“ – Simon
„Ich hab gehört, die blasen so halluzenones Zeug durch die Lüfte. Damit die alle mehr Spaß haben.“
„Warum hast du dann nichts gesehen? Wir atmen doch die gleiche Luft!“ – Simon und Clary
„Clary, es gibt etwas, was ich dir sagen muss…“ – Joyclin
„Großer Gott!“ … „Nein, das bin bloß ich“ Jocelin & Simon
„Ich weiß gar nicht, wieso ich mit dir rede! Du bist ein Killer, ein eiskalter Killer!“
„Im Gegensatz zu einem warmherzigen Killer?“ – Clary & Jace
„Wenn ich kein Mensch bin, was bin ich dann?“ – Clary
„Du solltest drangehen, könnte dein Freund sein. […] Bitte, es nervt.“Jace
„Sag Valentin, er bekommt den Kelch niemals.“ – Joyclin
„Du würdest es mir nicht glauben, wenn ich es dir sage.“ – Jace
„Vom Lebkuchenhaus in die zwei-Zimmer-Wohnung.“ – Jace
„Deine Mutter war ein Schattenjäger, so wie er.“ – Dorothea
„Und dieser Typ hilft mir sie finden, aber du kannst ihn nicht sehen.“ – Clary
„Jace Wayland, Dämonenjäger.“ – Jace
 „Simon Lewis, Schlüsselmeister.“ – Simon
„Er gehört zur Familie.“ – Clary
„Ich will sie gar nicht zurück. Sie sind mir vollkommen egal. Ich hab Jahre verschwendet, um mich für den Kelch der Engel jahrelang an die Frau und ihr Balg ranzumachen.“ – Luke
„Du hast zwei Cops getötet!“ – Simon
„Ich bin ein Schattenjäger, Clary und ich beschütze dich mit meinem Leben.“ – Jace
„Das ist keine Bruchbude, du kannst es nur nicht sehen.“ – Clary
„Ist das der Moment, indem du dir dein T-Shirt vom Leib und in Stücke reißen musst?“ – Clary
„Wenn du gewollt hättest, das ich mich ausziehe, hättest du fragen können.“ – Jace
„Ich falle in Ohnmacht und ihr tätowiert mich? Ich dachte das passiert nur in Vegas.“ – Clary
„Das ist eine tolle Idee. Ich frag mich, warum uns das in den letzten tausend Jahren nicht eingefallen ist.“ – Jace
„Findest du es nicht ziemlich riskant, eine Fremde ins Herz des Instituts zu lassen?“ – Alec
„Sei einfach vorsichtig. Eine Rune, die ein gebrochenes Herz heilt, ist die Schmerzhafteste.“ – Alec
„Sie war eine der Besten, deine Mutter.“ – Hodge
„Ohne Jace wären wir längst tot. Er hat uns häufiger gerettet, als mir lieb ist.“ – Isabelle
„Wir werden helfen, dich zu erinnern.“ – die stillen Brüder
„Willkommen in der Stadt der Stille.“ – Jace
„Wie jemand dessen Telefonnummer an einer Toilettenwand steht.“ – Alec
 „Ich finde du siehst toll aus.“ – Jace
„Oh na so was. Kinder der Nephilim, ich kann mich nicht erinnern euch eingeladen zu haben. Aber ihr dürft bleiben, wegen dem heißen Teil da.“ – Magnus Bane
„Ich meine ihn, mit den blauen Augen.“ – Magnus Bane
„Alles was sie getan hat, hat sie für dich getan. Das gesamte Leben deiner Mutter, ihre Flucht, das Verstecken, die Lügen, das war nur zu deinem Schutz.“ – Magnus Bane
„Vergiss nicht, es waren Schattenjäger vor denen deine Mutter geflohen ist.“ – Magnus Bane
„Hör zu, ich habe mehr als ein 1/3 meines Lebens Dämonen gejagt und ich habe nie einen Engel gesehen.“ – Jace
„Sie wurde nicht so erzogen, sie ist anders.“ – Jace
„Hab ein bisschen Vertrauen.“ – Jace
„Jace denkt, dass er die ganze Welt retten muss. Aber du musst ihn darin nicht noch bestärken.“ – Alec
„Ich hatte immer nur meine Mum, Luke und dich. Also glaub nicht, dass du mir nicht wichtig bist.“ – Clary
„Dummerweise gilt meine große Liebe nur mir selbst.“
„Dann wirst du wenigstens nicht zurückgewiesen.“
„Nicht unbedingt, ab und zu gebe ich mir selbst einen Korb, damit es interessant bleibt.“ – Jace und Clary
„Du hast ihn nicht gezähmt, du hast ihn verkrüppelt.“ – Jace
„Wenn ein Mädchen meint, sie will einen großen Klunker, meint sie nicht wirklich einen großen Stein.“ – Clary
„Ich war niemals so wach wie jetzt.“ – Jace
„Wie schnell du doch unsere Liebe verleugnest.“ – Jace
„Ich liebe dich und zwar schon immer.“ – Simon
„Ich wusste das du mir den Kelch bringen würdest, es war nur eine Frage der Zeit.“ – Valentin
„Hier ist jemand, der ihr so wichtig ist, wie ihre Mutter. Wenn du lügst und ihnen erzählst, sie wären beide deine Kinder, wirst du ihnen das Herz brechen.“ – Hodge
 
„Zu lieben heißt, zu zerstören.“ – Valentin
„Clary, welche Rune ist das? […] Ich hab sie noch nie gesehen, sie steht nicht im Buch.“ – Isabelle
„Du bist wesentlich stärker, als ich erwartet hatte.“ – Valentin
„Endlich, beide Kinder vereint. Meine Tochter und mein Sohn.“ – Valentin
„Du hast eine unglaubliche Gabe. Wir brauchen dich… Ich brauche dich. […] Ich hatte mal gesagt, ich hab noch nie einen Engel gesehen. Tja, ich hab gelogen.“ – Jace
„Hör zu Clary, ich glaube es nicht. Es fühlt sich nicht so an. Nicht in meinem Herzen.“ – Jace
„Weißt du nicht mehr was Hodge gesagt hat? Alle Geschichten sind wahr.“ – Jace
Chroniken der Unterwelt-1
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s