Häkelsucht macht krank…

ich kann leider nur kurz posten, da mein rechter arm in einer orthese feststeckt für die nächsten wochen… schulterentzündung, sehr schmerzvolle sache. kommt wohl vom zu vielen häkeln…
meine letzten häkelprojekte habe ich daher auch unter schmerzen fertig gestellt, das musste noch sein.
dennoch war mein gang heute zum arzt notwendig, da ich nachts vor schmerzen schon nicht mehr schlafen konnte.
nun trage ich für die nächsten tage und nächte eine art modernes dreieckstuch (siehe foto)
20131220_144133
und darf medikamente ortoton 2x tgl. 2 tabl. sowie 2x tgl. 1 tabl. ibu600) schlucken. habt ihr erfahrungen mit ortoton gemacht? ich kenne die noch nicht…
ich schreibe und mache daher alles nur noch mit links, was ewig dauert… habe auch meinen laptop samt maus auf linkshänderbetrieb umgestellt. das ist vielleicht ein gemehre sag ich euch…
essen werde ich wohl auch vieles, was man mit einer hand zubereiten kann… so suppen usw, da kann ich das rühren schön üben 😉
von meiner apotheke bekam ich zuckersüßerweise folgendes heimlich mit in den medikamentenbeutel gesteckt, was ich erst daheim entdeckte:
20131220_155914sind das nicht tolle engelsflügel als ausstechform? ich war völlig aus dem häuschen vor freude darüber!!! sowas hatte ich bisher nirgends entdeckt…desto größer ist nun aber auch meine freude 🙂
.
posts wird es vorerst weniger von mir geschrieben geben. den adventskalender setze ich aber weiterhin fort 🙂
.
euer einarmiges schneewittchen 😉

Adventskalender Türchen 20 ~ Einfacher Quarkstollen

rot20

Zutaten für 3 Stollen

100g Orangeat (gewürfelt)

100g Zitronat (gewürfelt)

200g gemahlene Mandeln

250g Sultaninen

250g Korinthen

4 EL Rum

500g Magerquark

400g Zucker

350g Butter

4 Eier

abgeriebene Schale zweier Zitronen

2 Prisen Salz

1100g Mehl

2 Päckchen Backpulver

2 TL Kardamom

Zum Bestreichen ca. 200g Butter, zum Bestreuen ein Paket Puderzucker (je nach Geschmack)

.

Zubereitung

– Orangeat, Zitronat, Mandeln, Sultaninen und Korinthen mit Rum vermischen und zugedeckt eine Stunde stehen lassen.

– Quark, Zucker, weiche Butter, Eier, Zitronenschale, Backpulver, Kardamom, Salz und die Hälfte des Mehls vermischen.

– Orangeat, Zitronat, Mandeln, Sultaninen und Korinthen mit der Quark-Zucker-Butter…-Masse mit dem Knethaken vermischen und die restliche Hälfte des Mehls langsam dazugeben (damit der Teig kein großer Klumpen wird, sondern sich schön vermischen lässt).

– Teig auf einer bemehlten Fläche noch einmal gut mit den Händen durchkneten und anschließend zu einem Laib formen. Den Ofen vorheizen (Umluft, 175 Grad). Den Laib mit Backpapier auf ein Backblech legen und auf die zweite Schiene von unten schieben. Die Butter in einem Topf auf dem Herd schmelzen.

– Nach 25 Minuten Backzeit (Umluft/ 175 Grad) den Stollen längs einschneiden und mit flüssiger Butter bestreichen. Das Bestreichen circa alle 15 Minuten wiederholen (also insgesamt 4Mal).

Insgesamt muss der Stollen circa 70 Minuten bei 170 Grad/Umluft backen.

Mit einem Holzstäbchen testen, ob  der Stollen fertig ist: Bleibt kein Teig mehr am Stäbchen kleben, ist er fertig.

– Nach der Backzeit den Stollen ein weiteres Mal mit Butter bestreichen und die erste Schicht Puderzucker darauf sieben. Wenn der Stollen richtig ausgekühlt ist, ihn mit so viel Puderzucker wie man mag bestreuen.

(Quelle)

TIPP: Wer kein Orangeat und Zitronat mag, kann Cranberrys stattdessen dafür verwenden! Schmeckt auch sehr lecker!

Bon Appetit! 🙂

Euer Schneewittchen