52 Pics of the Year 01/52 – Erinnerungen

Die erste Woche des Fotoprojektes „52 pics of a year“ von Martin ist gestartet.Ich freue mich sehr darüber, denn ich hatte die Fotochallenge bei Martin sehr vermisst. Für dieses neue Fotoprojekt gibt es 52 Themen, wovon man sich jede Woche ein Thema herauspickt und dazu ein aktuelles Foto in einem Beitrag postet. Hat man dieses Thema abgearbeitet, nimmt man sich ein neues Thema usw.

Mein eigens kreierter Button wurde von Martin erwählt und kann für jeden Teilnehmer übernommen werden.

Ich entschied mich spontan für die Thematik „Erinnerungen“, denn als ich heute in der Bücherei-Phonothek in Wurzen war, begegnete mir wieder dieses schöne Wandbild der „Unendlichen Geschichte“. Ein Film aus meiner Kindheit, den ich bis heute sehr liebe und mich jedes Mal zurückkatapuliert fühle, sobald ich Adreju und Fuchur sehe…

Wenn ich mich richtig erinnere, gab es im ehemaligen Kino „Capitol“ in Leipzig – übrigens mein absolutes Lieblingskino – auch ein wundervolles Wandbild der unendlichen Geschichte. Leider darf ich es hier nicht einstellen, da nur aktuelle Fotos bei der Challenge teilnehmen dürfen.  Dennoch… diese Bilder im Capitol waren toll und einmalig. Als dieses Kino zum letzten Mal seine Pforten öffnete, hatte ich meine Kamera dabei und schoss von allen Wandbildern Fotos, um mich an dieses tolle Kino und all meine Besuche zu erinnern. Mein letzter Film im Capitol Leipzig war auch „Der Schuh des Manitu“ in XL, denn ich wollte mit einem lachenden und einem weinenden Auge mein Lieblingskino verlassen… Ich vermisse dieses Kino sehr!!!!! Und ebenso seinen tollen lustigen Eisverkäufer, der später noch kurz im Regina-Kino in Leipzig gearbeitet hat, nun aber in Rente ist!

Hier nun rasch die Themenliste

1. Mein Blick aus dem Fenster
2. Wolkenreich
3. früh am Morgen
4. Ohne gehts nicht
5. Neugierig
6. total bunt
7. Wunderschön
8. Erinnerungen
9. Unterwegs
10. ganz individuell
11. naturverbunden
12. motorisiert
13. Ungewöhnlich
14. Es grünt
15. "Mein Heiligtum"
16. ganz schön nass
17. richtig süß
18. Lieblingsplatz
19. lustig
20. ganz nah
21. immer dabei
22. ganz schön dunkel
23. leuchtend schön
24. Fürs Wochenende
25. Weihnachtlich
26. Rund um Ostern
27. Handgemacht
28. Superlecker
29. animalisch
30. weit weg
31. Meine Lieblingsfarbe
32. Überraschung
33. Mein Montag
34. Nigelnagelneu
35. spielend leicht
36. herzlich
37. Mein Lieblings________
38. im Dunkeln
39. Mein Einkauf
40. einfach draufgehalten
41. landschaftlich
42. dekorativ
43. steinig
44. kuschlig weich
45. sportlich
46. schon ziemlich alt
47. blühend schön
48. Bodenblick
49. Kunst
50. in meinem Heim
51. das war gestern
52. Mein Finalbild

Alle teilnehmenden Blogs

Ramona testet Querbeet
Phoenics Welt
Sonnenblümchens Traumwelt
Knuddelstoffel
Micido
tageweise
Nicis Books
Kapri_Zioes
Flusenblog
Dolleddori
Rosarote Zuckerwatte
Pinkchens Makeuplounge
Lukanas Blog
gerade gelesen
Kremas Fotowelt
Dreaming Daisies
Julia liest
Inakzeptabel
Buchkuss
Leseinblicke
Fotolinse365
Antifotoblog
Booksknittinglifekid

Ich höre: Andreas Eschbach „Eine Trillion Euro“

Hörbuchinhalt

Die Meere frieren zu, Stürme toben immer öfter und zerstören ganze Landstriche. In Europa schneit es nun auch schon im Sommer, so dass sich eine Hungersnot ankündigt. Eines Tages landen Außerirdische in Straßburg und bieten dem Europaparlament den exakten Nachbau Europas auf dem Mond an. Was wird das wohl kosten? Eine Trillion Euro! Können sich die Europäer das leisten?

Produktinformationen

  • Spieldauer: 58 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Preis: ab 0,95 Euro (z. B. bei Amazon oder ich zufällig für 1,49 Euro in einem „Billigladen“

 

Nachschub für Aug und Ohr… und Spinnen im Anmarsch

Ich war heute zu Fuß in der ganzen Stadt unterwegs auf der Suche nach einer Spinne für meinen Neffen. Denn er soll bis nächste Woche Montag eine Spinne besorgen – egal ob als echte Spinne, Plastik- oder Gummispinne, als Foto, Kalenderblatt oder dergleichen. In einem Spielzeugladen wurde ich mit 2 kleinen Spinnen fündig und ließ mich später bezüglich einer selbst gebastelten Spinne aus Pfeifenreiniger in meinem Lieblingsbastelladen aufklären. Was man nicht alles für Kinder tut 😉

Und hier sind sie… die gruseligen Spinnen meiner Jagd durch Wurzen:

Des Weiteren entdeckte ich 2 tolle Hörbücher von meinem Lieblingsautor Andreas Eschbach für sage und schreibe nur 1,49 Euro! Da konnte ich nicht anders und MUSSTE zugreifen. Die Hörbücher haben etwa eine Länge von 60 Minuten. Das ist großartig, denn so schaffe ich es mal in einem Zug zu hören, ohne Unterbrechung. Genial. Ich werde mir gleich “Eine Trillion Euro” anhören. Bin schon sehr gespannt darauf!

Und weil ich gerade so schön auf Jagd nach Spinnen war und mich meine Füße auch nach Kaufland trugen, stand da so schön eine Bücherwühlkiste herum…

Bei Büchern konnte ich noch nie wirklich wiederstehen. Also griff ich mir den 3. und 4. Band von Jennifer Armintrout (den ersten und zweiten Band muss ich mir noch irgendwie irgendwo besorgen) und auch 2 andere Bücher zum Preis von Mängelexemplaren. Herrlich! Ich weiß gar nicht, wieso das alles Mängelexemplare sein sollen, so gut wie sie erhalten sind… Aber gut für mein Portemonaise :)

Postkarten-Blogparade #3

Wie bereits berichtet, nahm ich in diesem Jahr an der Postkarten-Blogparade vom Naschblog teil, weil die Idee der Postkarten-Versendung, mir sehr gut gefällt. Heute bekam ich meine dritte und letzte Postkarte von Alex aus Braunschweig.

Auf diese Karte habe ich am längsten gewartet und freue mich sehr über die hübschen Fotografien von Braunschweig. Denn dort war ich noch nie, aber wie es so aussieht, wäre die Stadt auch einen Besuch wert. Und wie Alex auf der Rückseite der Postkarte erzählt, lässt es sich dort wunderbar shoppen. Was will Frau also mehr? 😉

Dankeschön Alex 🙂

Auch diese Karte werde ich – wie auch die anderen beiden Karten – in ein Album heften und mich an ihren tollen Aufnahmen erfreuen.

Meine sonnenblumigen Karten habe ich bereits am 17. Juli versendet. Ich hoffe, sie sind alle angekommen und haben ihre Empfänger erfreut…