Es wird schlimmer…

Wie ihr in meinem gestrigen Freitags-Füller sicherlich mitbekommen habt, hat sich meine chronische Darmentzündung (seit 2006) extrem verschlechtert. Gestern hat sie mich regelrecht flach gelegt. Ich hatte höllische Schmerzen in meinem Darm. Es fühlte sich so an, als hätte ich eine 24-stündige Darmspiegelung und Säure im Darm. Anfangs war es „nur“ im Dickdarm links und links unten, doch je mehr der Tag voran schritt, desto mehr breitete es sich aus bis der ganze Dickdarm und auch der Dünndarm bis hinauf zum Magen von diesen Krämpfen und Schmerzen betroffen waren.

Ich lag die meiste Zeit auf der Couch, trank Kümmeltee (der soll eigentlich Krämpfe lösen) und hatte mein Heizkissen auf dem Bauch, was meine Schmerzen und Krämpfe meist etwas lindert. Dennoch schrie ich öfter am Tag vor Schmerzen auf. Tränen traten aus meinen Augen und ich schrie wieder! Ich hatte Angst! Selbst meinem geliebten Kater Tommy war das unheimlich, so dass er sich neben mich legte bzw. an mich kuschelte und auf mich aufpasste. Manchmal kam er so nah an mich heran gerobbt, dass ich über sein Fell streicheln konnte, was mich ein wenig beruhigten. Dennoch ging es mir mehr als übel.

Ich weiß nicht mehr, was ich tun kann und was genau mit meinem Darm los ist. Aber es ist wieder wie 2006 als alles begann. Ich habe keine Ahnung, was diesmal der Auslöser für diese extremen Krämpfe sind, wie ich leider auch nicht mehr weiß, was ich tun kann. Ich werde heute aber Magen-Darm-Tee trinken, in der Hoffnung, dass dieser Tee mir wenigstens hilft.

Zu Ärzten brauche ich nicht gehen, denn die haben mich bereits vor Jahren aufgegeben – den letzten aktuellen Beweis hatte ich erst wieder im Juli bei meinem Vertretungs-Hausarzt. Ebenso in dieser Woche bei meinem Pulmologen mit dem Allergietest etc. Die Ärzte sehen mir an, dass es mir schlecht geht, doch sie wissen und verstehen nicht warum.

Ich verliere auch schon wieder permanent an Gewicht, obwohl ich esse. Von gestern zu heute war es schon wieder 1 kg. Essen ist für mich zudem auch wieder zur Folter geworden. Denn sobald ich etwas zu mir nehme, werden die Darmkrämpfe wieder heftiger, so dass ich wieder aufschreie… Ich versuche mich so gut wie möglich abzulenken, was mir momentan aber nicht wirklich gelingen will…

Und nein, es geht mir wirklich nicht gut. Meine Mom, mein Freund und ich machen uns Sorgen, doch wir haben keine Ahnung was wir machen können. Macht euch aber bitte keine Sorgen um mich, denn ich bin wie ein Phoenix, ich stehe immer wieder auf. Irgendwie, irgendwo, irgendwann…