Freitags-Füller

Meinen leicht verspäteten Freitags-Füller gibt es heute, da ich bisher keine Zeit hatte, diese Lückensätze von Barbara auszufüllen, die sich jede Woche einen neuen Freitags-Füller für uns ausdenkt.

1.  Heute werde ich auf jeden Fall meine Leuchtkugel fertigstellen, bisher sieht sie richtig toll aus.

2.  Der Frühling kommt bald, dann möchte ich wieder jackenfrei im T-Shirt durch die Gegend laufen und die Sonne in vollen Zügen genießen. Ich freue mich schon sehr darauf!

3.  Als ich gehört habe, dass Wulff viele Absagen zu seinem Zapfenstreich erhielt, musste ich lachen.

4.  Ostern ist schon bald.

5.  Was macht eigentlich die Band Oomph? Ich habe länger nichts mehr von ihnen gehört.

6.  Ich brauche keinen extra Eierkocher, dafür wurden Töpfe erfunden und daas funktioniert prima seit Jahrzehnten!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine neue Kusudamakreation , morgen habe ich die Fertigstellung einer Hochzeits-Kusudama und meiner Leuchtkugel geplant und Sonntag möchte ich evtl. nach Leipzig fahren!

 

Die Freitags-Füller findet ihr hier. Am kommenden Montag bin ich auch wieder bei den Montags-Startern dabei.

Die kleinen Dinge im Leben als witziger Comic

Eine tolle Seite habe ich soeben im Internet gefunden, auf der die Betreiber von MrMeeMee witzige kleine Comics zeichnen, die bekannte Lebenssituationen widerspiegeln.

Die kleinen Comics sind witzig und wirklich empfehlenswert – wenn nicht gar zum Schmunzeln.

Klickt euch einfach mal durch!

 

 

Eine App fehlt mir noch!

Seit ich mein tolles neues Smartphone habe, suche ich vergebens und beinahe verzweifelt nach einer App, mit der ich mein geschriebenes Manuskript, an dem ich aktuell arbeite, auch auf meinem Smartphone oder später sogar auf einem Tablet lesen kann wie ein Buch, die ich aber „umschalten“ kann auf den Textverarbeitungsmodus, so dass ich Textteile löschen, einfügen oder abändern kann. Eine Kommentarfunktion wäre ebenso wünschenswert. Ebenso sollte man aus dem Textverarbeitungsmodus wieder in die „Leseversion“, also dem E-Book zurückspringen können nach dem Speichern der Änderungen. Vielleicht als RTF- oder Doc-Datei.

Zudem sollte man diese Datei auch auf anderen Speichermedien sichern können und auch auf einem PC sowie Laptop lesen, speichern und bearbeiten können. Sprich: Es sollte kompatibel mit anderen PCs sein.

Das bedeutet im Ganzen, ich würde mich gern mit meinem Smartphone/Tablet auf die Couch, in die Bahn/in den Bus/in die Tram, an den Strand oder in den Garten setzen, mein Manuskript aufrufen und durchsehen, ggf. ändern und korrigieren und das Resultat auf einfache Weise mit dem Originalmanuskript abgleichen.

Ich glaube, ich wäre nicht der einzige Kunde, der nach dieser App sucht!

Es gibt zwar bereits einige App-Anwendungen, die aber nicht genau das sind, nachdem ich suche und bei denen das Handling nicht perfekt ist, z. B.

  • Goodreader
  • iAnnotate
  • Google Docs für Android
  • iBooks Author von Apple (kostenlos)

Ein interessant aussehendes App wäre das, welches bei David Hewson vorgestellt wurde.

Ich werde weiterhin die Augen und Ohren offen halten und somit auf der Suche nach dieser Wunsch-App sein. Wenn ihr sie vor mir finden solltet, informiert mich BITTE! Dankeschön! 🙂

Welche App wünscht ihr euch noch in dem riesigen App-Dschungel und warum?