Elektronische Lohnsteuerkarte kommt erst 2013

Die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte verzögert sich bis ins Jahr 2013. Wie das Bundesfinanzministerium in Berlin bestätigte, beschloss die Finanzministerkonferenz der Länder eine erneute Verschiebung.

Eigentlich hätte die elektronische Datenbank, die die Lohnsteuerkarten aus Papier ersetzen soll, bereits Anfang 2012 in Betrieb gehen sollen. Wegen anhaltender technischer Probleme war der ursprüngliche Startermin zunächst auf das zweite Quartal 2012 verschoben worden, nun auf Anfang 2013.

Die aktuell noch gültige Lohnsteuerkarte 2010 – sie war die letzte Karte aus Papier – behält damit auch 2012 noch ihre Gültigkeit.

(Quelle)

Das bedeutet: Hebt weiterhin die Lohnsteuerkarte von 2010 auf! Nicht wegwerfen!!!!!

Freitags-Füller

1.  Jetzt ist Dezember und ich bin glücklich, weil ich mich dieses Jahr so richtig tierisch auf Weihnachten freue.

2.  Hoffentlich wird Basti heute nichts vergessen.

3.  Ich höre sehr gern „Jingle bells rock“ als Weihnachtslied.

4.  Nur keinen Stress.

5.  Eigentlich ist es egal wo man Weihnachten verbringt, hauptsache man ist bei seinen Liebsten!

6. Fotografisch gesehen liebe ich Schnee und Kälte, aber körperlich brrrrrrr.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Strocken geplant und Sonntag möchte ich 2 weitere Weihnachtsmärkte besuchen!

 

Die Freitags-Füller findet ihr hier. Am kommenden Montag bin ich auch wieder bei den Montags-Startern dabei.

Plätzchen mit Marmelade (30 Stk.)

Zutaten
– 350 g Mehl
– 250 g weiche Butter
– 200 g Zucker
– 1 großes Ei
– 1 Packung Vanillebackpulver
– 2 EL rote Himbeere-Marmelade
– 2 EL orangene Aprikose-/Orangenmarmelade
– 2 EL dunkle Brombeere-/Wildkirschmarmelade
– 1 TL Salz

Zubereitung

– Mehl und Salz mischen

– Butter und Zucker mit dem Handrührgerät ca. zwei Minuten zu einer hellen, luftigen Masse verrühren.

–  Ei und Vanillepulver zufügen, Mehlmischung bei niedriger Geschwindigkeit in drei Phasen unterrühren, bis sich der Teig miteinander vermischt und bindet.
– Teig halbieren

– aus jeder Hälfte eine Scheibe formen, in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde in den Kühlschrank stellen, bis der Teig fest ist.
– Ofen auf 180 °C vorheizen (Umluft: 160 °C),  3 Bleche mit Backpapier belegen

– aus jeweils 10 g Teig haselnussgroße Kugeln formen.
– mit dem Stielende eines Kochlöffels in jede Kugel eine kleine Mulde drücken, etwas Marmeladen mit Hilfe eines Einspritzbeutels/Gefrierbeutels/kleinen Löffel in die Plätzchenvertiefung füllen

– ca. 14 Minuten backen bis Ränder sich goldbraun färben