Neugestaltung des Wurzener Bahnhofs

Der Wurzener Bahnhof wurde in diesem Sommer vom Graffityverein 2011 neu gestaltet. Es entstand ein großes Bild von Wurzen mit dessen bekanntesten Gebäuden (u. a. Ringelnatzhaus, altes Rathaus, Wenceslaikirche, Domkirche, Schloss etc.).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuvor gab es diese und ähnliche Graffity-Bilder zu betrachten:

 

Katzenspielzeug: Futterpyramide

Benötigt wird

  • 6 Papprollen (am Besten sind die Rollen von Küchenpapier geeignet)
  • 1 Kuttermesser
  • 1 Heißklebepistole
  • 1 Katze + Leckerli 😉

Anleitung

  • als erstes in 5 von 6 Rollen ovale Löcher schneiden (bitte so groß, damit die Pfötchen der Katze reinpassen, um das Leckerli herauszuholen)
  • 2 Rollen mit ovalen Löchern + 1 ohne Loch mit Heißkleber für längs zusammenkleben (also die unterste Schicht der Pyramide, in der Mitte die Papprolle ohne Loch)
  • darauf dann 2 gelöcherte Papprollen in die Lücken setzen, so dass die ovalen Löcher nach außen zeigen, und ganz oben drauf die letzte gelochte Papprolle aufsetzen
  • dann noch etwas abkühlen lassen
  • Katzenleckerli rein und Katze beobachten 🙂

Wenn ihr mögt, könnt ihr die Futterpyramide auch noch anmalen oder so, aber der Katze sind Farben egal. Wichtig ist eigentlich was sich darin verbirgt. Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

Vorsicht bei Gewitter

Nicht nur der Blitzschlag selbst ist gefährlich

Verletzungs- und Lebensgefahr durch Verbrennungen, Herz- und Atemstillstand besteht nicht nur für Personen, die direkt vom Blitz getroffen werden. Bedrohlich sind auch…

  • ein Blitzüberschlag z. B. von Bäumen auf Personen in der Umgebung – dabei kann der Blitz mehrere Meter überbrücken;
  • Berührungsspannung: beim Kontakt mit metallenen Objekten wie Masten usw. fließt ein Teil des Blitzstroms durch den Menschen;
  • Schrittspannung: Wenn sich der Blitzstrom von der Einschlagstelle im Erdboden nach allen Richtungen ausbreitet und von einer Person durch die Beine aufgenommen wird, fließt ebenfalls Strom durch den Körper. Die Risikozone kann einige 10 m rund um den Blitzeintritt in den Boden betragen.

So gehen Sie sicher in Deckung

Den besten Schutz bieten Gebäude mit Blitzschutzanlage oder geschlossene Fahrzeuge mit Ganzmetallkarosserie (auch Kabinen von Baumaschinen und Bauwagen).

In Scheunen oder Hütten ohne Blitzschutzsystem sollten Sie sich in der Mitte des Gebäudes aufhalten und in Hockstellung gehen.

Wenn kein Unterschlupf erreichbar ist, achten Sie darauf, nicht den höchsten Punkt im Gelände zu bilden.

Metallkonstruktionen meiden

Halten Sie auch Abstand zu Metallkonstruktionen (Zäune, Gitter). Eine Bodenmulde oder die Sohle eines Steinbruchs bieten eine gewisse Sicherheit. Hocken Sie sich mit geschlossenen Füßen hin und umfassen Sie die Knie mit beiden Armen. Notfalls setzen Sie sich mit den Füßen eng am Körper. Niemals flach hinlegen!

Auch im Inneren eines Waldes mit gleichmäßig hohem Baumbestand sind Sie relativ geschützt. Vermeiden Sie aber den Waldrand oder besonders hoch hervorragende Bäume. Hocken Sie sich mindestens etwa 3 m entfernt von Baumstämmen hin und verzichten Sie lieber auf den Regenschutz von tiefer hängenden Ästen!

In keinem Fall sollten Sie in Gruppen stehen und sich gegenseitig berühren!

Bei Gewitter sind Arbeiten im Freien, die nicht unbedingt beendet bzw. durchgeführt werden müssen, schnellstmöglich einzustellen und sichere Gebäude oder Fahrzeuge aufzusuchen!