Verschlimmert

Am Montag war ich wieder bei meiner Ärztin wegen meines Darms und meiner Lunge, u. a. zur Auswertung der Testergebnisse. Herausgekommen ist – wie üblich bei mir – nichts. Es sind zwar irgendwo Entzündungswerte in meinem Körper, besonders im Darm spürbar, vorhanden, aber es ist fraglich: Wieso? Tja, ich bin Patient und habe keine Ahnung, aber meine Ärztin weiß es auch nicht. Das ist nicht gut. Da ich weiterhin Durchfall mehrfach am Tag habe, verschrieb sie mir Hefekapseln ratiopharm gegen Durchfall. Die kosten bei uns in Sachsen 4,95 Euro für 10 Hartkapseln N1 und sollen helfen, den Durchfall zu besiegen und die Darmflora wieder aufzubauen.

Seit Dienstag Abend nehme ich diese Kapseln ein (2 x tgl. 1), doch anstatt besser zu werden, hat sich alles nur noch verschlechtert. Ich habe noch mehr und heftigere Krämpfe als zuvor und mein Durchfall ist auch mehr denn je, was bedeutet, dass ich diese Dinger wohl auch nicht vertrage. Aber so etwas ähnliches hatte ich schon einmal erlebt, als mir meine Allergologin sagte, ich solle Activia-Joghurt essen, damit mein Darm sich erholt. Da trat damals auch das Gegenteil ein, denn anstatt sich zu erholen, pfefferte mein Darm nur so alles aus mir heraus und mir ging es schlecht. Deshalb versuchte ich anschließend im Eigenstudium vorsichtig Actimel und vertrug es. So trinke ich nun jeden Tag ein kleines Fläschchen Actimel, denn mein Darm braucht es wohl…

Ob ich nun die Hefekapseln absetzen darf oder weiternehmen muss, sollte ich noch in Erfahrung bringen. Es wäre ja gut möglich, dass es in den ersten Tagen schlechter wird und danach besser oder eben doch absetzen…

1 Tag später

Ich setze die Hefekapseln ab, denn mein Allgemeinzustand verschlechtert sich weiterhin. Der Durchfall ist schlimmer geworden, die Krämpfe sind weiterhin mehr als unerträglich und körperlich geschwächt bin ich auch zusehends. Meiner Mom gefiel mein Anblick auch nicht mehr, so dass sie mir sagte, ich solle die Kapseln nun wirklich absetzen. Auf die Mutter hört man ja, nicht wahr? 😉 Ich hoffe nur, dass sich mein körperlicher Zustand ab morgen wieder bessert und ich keine weiteren Durchfälle und andere Nebenwirkungen wegen der Hefekapseln bekomme.

Dennoch muss ich etwas gegen meine Darmkrankheit unternehmen, nur was? Ich postete vor einigen Wochen (Februar 2011) hier einen Artikel über Malabsorption (= verschlechterte Aufnahme) mit den Leitsymptomen:

  • Massenstühle (>300 g Stuhlgewicht)
  • übelriechende Fettstühle (Steatorrhoe); Flatulenz
  • Gewichtsabnahme
  • Unterversorgung mit den Vitaminen A, D, E, K, B12, Folsäure, sowie mit Mineralstoffen (z. B. Kalzium, Eisen), Eiweiß und Spurenelementen
  • Muskelschwäche
  • Haut- und Schleimhautveränderungen
  • Anämie (Blutarmut)

All diese Symptome weise ich derzeit wieder auf. Hinzu kommen noch:

  • mattes und müdes Erscheinungsbild,
  • Schlafstörungen,
  • Darmkrämpfe
  • Übelkeit (manchmal)
  • Appetitlosigkeit
  • Gefühl zu erfrieren, auch im Sommer

Ich weiß nicht wie ich dies allein alles wieder wegbekommen soll. Ich werde mich weiter umhören, in der Hoffnung, bald einen Arzt/eine Klinik zu finden, die mir endlich bei meiner chronisch-entzündlichen Darmkrankheit helfen kann.

Falls ihr Ideen habt, gebt mir bitte Bescheid. Ich versuche alles, um wieder gesund zu werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s