Daily Pictures #99 ~ Rhabarber

Rezept für Rhabarber

– Rhabarber ernten, schälen und klein schneiden

– in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen bis der Rhabarber leicht gelb wird

– in ein Sieb abgießen, dann erneut in einem Topf mit Wasser aufkochen lassen

– wieder abgießen und zum letzten Mal in einem Topf mit Wasser erwärmen und einige Esslöffel Zucker zugeben (Menge nach Geschmack)

– Aufkochen und abkühlen lassen

Tipp: Fertigen Rhabarber in Schälchen umfüllen und kühl stellen, sonst wird es im metallenen Kochtopf zu schnell schlecht.

EHEC-Keime entdeckt!

EHEC-Erkrankungen mit schweren Krankheitsfällen kursieren seit Tagen ganz Deutschland. Es gab mittlerweile auch 2 Tote. Jetzt entdeckte das Hamburger Hygiene-Institut, dass spanische Salatgurken Träger des gefährlichen EHEC-Erregers sind.

Gut möglich, dass die Erreger auch bei anderen Gemüsesorten vorkommen, denn dieser EHEC-Erreger kommt nur im Darm von Widerkäuern (Rinder, Ziegen, Schafe, Rehe, Hirsche) vor.

Die beste Methode, den Erreger nicht zu bekommen, ist:

  • Hände regelmäßig waschen
  • auf Rohkost (Gemüse) und rohes Fleisch verzichten bzw. erhitzen (70°C)
  • Zubereitung von Rohkost und rohem Fleisch strikt voneinander trennen
  • Kontakt zu infizierten Tieren und Menschen meiden (z. B. auf Spielplätzen)
  • verunreinigtes Wasser nicht verwenden

Verunreinigte Lebensmittel können u. a. sein:

  • Rohmilch
  • Rohes Fleisch (Hackepeter, Mettwurst)
  • belastetes Obst und Gemüse durch kontaminiertes Wasser

Die Erreger haben sich mittlerweile so weiterentwickelt, dass die meisten Antibiotika nicht mehr wirken, da die Erreger gegen diese immun geworden sind.

Mehr zu diesem Thema findet ihr hier.

Neueste Entwicklung vom 02.06.2011 bezüglich der EHEC-Bakterie findet ihr hier.