Rob schummelte für Jobs

Robert Pattinson, der mit seiner Rolle als Cedric Diggory in „Harry Potter und der Feuerkelch“ bekannt wurde, fand nach seinem Umzug nach Los Angeles nur schwer einen neuen Job – 2 Jahre lang. Bis er schließlich den sexy Vampir „Edward Cullen“ in „Twilight“ verkörpern durfte und damit weltweit zum Superstar wurde. Er war so verzweifelt einen Job zu bekommen, dass er mit Lügen Eindruck schinden wollte. Deshalb sagte er, er habe an der prestigeträchtigen Londoner Royal Academy of Dramatic Art (RADA) Schauspielerei gelernt und in Oxford studiert.

Pattinson: „Ich war arbeitslos und die Casting-Agenten fragten was ich die letzten Jahre gemacht hatte. Ich sagte ‚Oh, ich war an der Rada. Wenn man einen englischen Akzent hat, kommt man damit immer durch. Ich habe auch gesagt, ich wäre in Oxford gewesen. Habe ich jahrelang gemacht. Als aber ein Haufen Schauspieler aus England nach Los Angeles kamen, hat’s nicht mehr so richtig funktioniert. Dann habe ich eine Weile so getan als sei ich Amerikaner. Als ‚Twilight‘ rauskam, habe ich immer noch den Amerikaner gespielt, aber die Leute meinten, ich sei verrückt. Dann habe ich damit aufgehört.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s