Gefährliches Blitzeis legt Deutschland lahm

Ein irres Hupkonzert ließ mich heute morgen zum Fenster springen. Ein Kleintransporter schlitterte vor dem Haus hin und her. Anstatt vorwärts zu kommen, brach er immer wieder nach links oder rechts aus, knallte beinahe in einen parkenden PKW und kam nicht aus der Parklücke heraus. Nachdem der Fahrer Hilfe von einem vorbeigehenden Passanten erhielt, schlitterte der Kleintransporter schräg über die Fahrbahn und versuchte dort, die normale Spur einzunehmen. Vergebens.Er blieb diagonal auf der Fahrbahn und schlitterte so einfach weiter…

Fußgänger laufen schleichend, schlittern und rutschen aufgrund der extrem glatten Fußwege und Straßen aus einer dicken Eisschicht vor- und rückwärts. Wer heute nicht unbedingt das Haus verlassen muss, sollte dies auch lieber lassen.

So oder so ähnlich sieht es heute überall in ganz Deutschland aus. Straßenbahnen, Züge und Busse (auch Schulbusse) fahren heute auch wieder nur teilweise oder gar nicht, da die Unfallgefahr einfach zu hoch ist. In vielen Orten gab es bereits Unfälle, zumeist nur Blechschäden und leichte Verletzte.

Zu diesem gefährlichen Blitzeis kommt noch kalter Eisregen hinzu, der auch sein übriges zu den schon schlechten Verkehrsbedingungen beiträgt. Eine Unwetterwarnung wurde bis zum späten Vormittag herausgegeben. Dem Wetterdienst zufolge sollen die Temperaturen allerdings in der zweiten Tageshälfte über den Gefrierpunkt ansteigen und Tauwetter einsetzen. Hoffen wir, dass es nachts nicht wieder gefriert! In den kommenden Tagen soll es starke Regenfälle geben, was uns wieder zur Hochwassergefahr durch ansteigende Flüsse und Bäche aufgrund der Schneeschmelze und des Regens bringt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s